altEine ausgewählte Delegation an Pistolensportschützen nahm von 25. bis 31. März an der siebten Auflage des Grand Prix Jozef Zapedzki in Breslau (POL) teil. Mit 573 Ringen gelang dem Vorarlberger Christoph Tiefenthaler die Einstellung des Österreichischen Rekords mit der Schnellfeuerpistole.









Bericht: ÖSB-Pistolentrainer Siegfried Reischl

In der Woche von 25. bis 31. März 2019 wurden an vier Tagen zwei Bewerbe mit der Schnellfeuerpistole ausgetragen. In der Männerklasse gingen 13 Nationen mit insgesamt 41 Schützen an den Start. Es war nahezu die gesamte europäische Spitzenklasse an Schnellfeuerschützen mit Christian Reitz, Jean Quiquampoix, Oliver Geis usw. anwesend. Lediglich die Schützen aus dem asiatischen Raum fehlten.

Thomas Havlicek startete durch eine Ohrenentzündung und damit verursachten Kopfschmerzen gehandicapt in den ersten Bewerb. Trotz dieser Umstände gelang ihm ein passables Ergebnis von 279 Ringen im ersten Halbprogramm. Zusammen mit 284 Ringen im zweiten Halbprogramm brachte das ein Gesamtergebnis von 563 Ringen und den 31. Platz.
Besser gelang Christoph Tiefenthaler der Einstieg in den Bewerb. Das erste Halbprogramm brachte 281 Ringe. Im zweiten gelang ihm eine Steigerung auf 292 Ringe (99 / 96 / 97 Ringe). Beeindruckend war die zweite 4-Sekunden-Serie, die Tiefenthaler mit 50 Ringen beendete. Gesamt 573 Ringe bedeuteten die Einstellung des Österreichischen Rekords von Rudolf Sailer aus dem Jahr 2006. Mit diesem Ergebnis konnte sich der Vorarlberger auf Platz 20, einen Rang vor Oliver Geis, dem Sechstplatzierten der aktuellen Weltrangliste, einreihen.

Den zweiten Bewerb beendete Tiefenthaler mit 567 Ringen – diesmal war er durch Krankheit geschwächt. Havlicek konnte sich im zweiten Bewerb auf 565 Ringe steigern.

Beeindruckend war das Ergebnis von Christian Reitz im zweiten Wettkampf, bei dem er in der Qualifikation 594 Ringe erreichte. Dieses Ergebnis liegt einen Ring über dem aktuellen Weltrekord. Aber auch wir können mit unserem Einstieg in die angelaufene Schnellfeuersaison durchaus zufrieden sein.

> Ergebnisse

Bild: Reischl, Havlicek, Reitz (GER), Tiefenthaler (Foto: Siegfried Reischl, ÖSB)