altWie in den vergangenen Jahren nützten die österreichischen NachwuchsathletInnen der Disziplinen Luftpistole, 25m-Pistole, Luftgewehr und Kleinkalibergewehr die renommierten Shooting Hopes von 8. bis 11. August im tschechischen Pilsen, um sich einer starken internationalen Konkurrenz zu stellen, Erfahrungen auf internationalem Parkett zu sammeln und für manche auch, um sich unter optimalen Bedingungen auf die noch bevorstehenden größeren Wettkämpfe vorzubereiten.






Bereits am ersten Tag konnte das österreichische Team mit Sheileen Waibel (V) einen Erfolg feiern, die im KK-Liegendmatch mit 627,2 Ringen (eingestellter ÖR) den zweiten Platz erreichte. Auch Lisa Hafner (T) gelang mit 620,1 Ringen und Platz acht ein gutes Resultat. In der Mannschaftswertung durften Waibel und Hafner gemeinsam mit Rebecca Köck (T, 16.) die Silbermedaille in Empfang nehmen und erreichten mit 1864,2 Ringen einen neuen Österreichischen Rekord. Die Rekorde der österreichischen Juniorinnen im Liegend liegen damit höher als jene der Frauen in dieser Disziplin.

Auch Stefan Wadlegger (T) brillierte am ersten Tag und gewann das KK-Liegend mit 623,9 Ringen, die einen neuen Österreichischen Rekord darstellen. Teamkollege Andreas Thum (T) kam auf Rang vier. Gemeinsam mit dem Ergebnis von Tobias Mair (T) war das Tiroler Trio an diesem Tag in der Mannschaftswertung unbesiegbar und holte Gold mit gesamt 1857,7 Ringen.

Im Luftgewehrbewerb gelang Sheileen Waibel mit 629,0 Ringen das beste Ergebnis des Grunddurchgangs, das ebenfalls einen neuen Österreichischen Rekord darstellt. Im Finale belegte die junge Vorarlbergerin Rang vier. Mit Rebecca Köck schaffte es eine weitere Österreicherin als Dritte des Grunddurchgangs ins Finale – sie wurde Fünfte. Das österreichische Team Waibel, Köck und Hafner (25.) erreichte in der Teamwertung die Silbermedaille (1874,9 Ringe sind ein neuer Österreichischer Rekord).

Im KK-Dreistellungmatch der Junioren präsentierte sich Andreas Thum als bester österreichischer Junior: In Grunddurchgang (1166 Ringe) und Finale belegte der Tiroler den sechsten Rang.

Mit 624,6 Ringen erreichte Stefan Wadlegger im Luftgewehrbewerb das Finale als Siebter und konnte dieses Ergebnis auch bestätigen.

Wie Andreas Thum kam auch Sheileen Waibel im KK-Dreistellungsmatch auf gesamt 1166 Ringe und qualifizierte sich damit als Siebte fürs Finale, das sie auch mit diesem Platz beenden konnte.

Im abschließenden Luftgewehr-Mixed-Team-Bewerb gelang sowohl dem Duo Köck/Wadlegger als auch dem Duo Waibel/Thum die Qualifikation für die zweite Runde der besten acht Teams. Diese beendeten Köck und Wadlegger als Fünfte und Waibel und Thum als Sechste.

Das beste Ergebnis der PistolenschützInnen erzielte die Vorarlbergerin Melanie Djordjevic als 37. (546 Ringe) im Bewerb Luftpistole der Juniorinnen.

Bild: Thum, Wadlegger, Diem (Foto: Jürgen Heise)

> Ergebnisse