altDer ISSF Word Cup Rio de Janeiro (BRA), die vierte und – vor dem Weltcupfinale in Putian (CHN) – letzte Weltcupstation dieser Saison, steht unmittelbar bevor. Das ÖSB-Team ist bereits vor Ort und wird von Mittwoch, den 28. August bis Montag, den 2. September in insgesamt zehn Gewehr- und Pistolenentscheidungen mitmischen. Wiederum werden bei diesem Weltcup je Einzeldisziplin zwei Olympiaquotenplätze vergeben, die die ÖSB-AthletInnen, nachdem es bei den letzten Entscheidungen oft um Zehntelringe nicht geklappt hatte, im Visier haben.






Mit dem Luftgewehr werden im Frauenbewerb Olivia Hofmann (T), Marlene Pribitzer (V) und Nadine Ungerank (T) an den Start gehen. Bei den Männern kommen Bernhard Pickl (NÖ), Alexander Schmirl (NÖ) und Olympiaquotenplatzgewinner Martin Strempfl (ST) zum Einsatz. Im KK-Dreistellungsmatch kämpfen bei den Frauen Olivia Hofmann, Nadine Ungerank und die Juniorin Sheileen Waibel (V) um einen Platz unter den Besten der Welt. Thomas Mathis (V), Gernot Rumpler (S) und Alexander Schmirl treten in dieser Disziplin bei den Männern an. Mit der Luftpistole wird Österreich durch Sylvia Steiner (S) und Richard Zechmeister (B) vertreten sein. Im Bewerb 25m-Pistole startet Sylvia Steiner und im Bewerb 25m-Schnellfeuerpistole Thomas Havlicek (NÖ), Christoph Tiefenthaler (V) und Richard Zechmeister. Steiner und Zechmeister bilden das Luftpistole-Mixed-Team. Die Duos im Bewerb Luftgewehr Mixed Team stellen Hofmann und Pickl sowie Pribitzer und Strempfl.

Begleitet wird das Team von ÖSB-Sportkoordinatorin Margit Melmer, ÖSB-Gewehrtrainer Wolfram Waibel, ÖSB-Pistolentrainer Thomas Zerbach und Sportmediziner Dr. Thomas Laimer.

Zeitplan: issf-sports.org
Live-Übertragung der Finale: issf-sports.org
(Zeitverschiebung 5h)