altDen Doppelerfolg an Tag eins der Kleinkaliber-EM in Bologna machten die ÖSB-Juniorinnen Rebecca Köck, Sheileen Waibel und Lisa Hafner mit Bronze im KK-Liegend-Teambewerb perfekt.











Unmittelbar nach den Junioren kamen die Juniorinnen im KK-Liegend an die Reihe und standen ihren männlichen Teamkollegen mit ihren Ergebnissen um nichts nach. Rebecca Köck (T) kam in ihrem Grunddurchgang auf 617,7 Ringe und erreichte mit teils starken Serien Rang vier dieser Konkurrenz. Mit nur vier Zehntel dahinter erzielte Sheileen Waibel (V) Rang sechs. Lisa Hafner (T), die dritte Österreicherin, wurde 26. (611,3 Ringe). Mit Ringgleichheit von 619,3 Ringen wurde diesmal der Europameistertitel vergeben: Valentina Caluori (SUI) gewann um Haaresbreite vor Sofia Ceccarello (ITA). Melissa Ruschel (GER) belegte Rang drei.

Medaille Nummer zwei gewannen die ÖSB-Mädels im Teambewerb: Köck, Waibel und Hafner durften mit gesamt 1846,3 Ringen – leider wieder ringgleich mit den zweitplatzierten Italienerinnen – die Bronzemedaille feiern. Europameister wurden die Schweizerinnen mit 1848,2 Ringen.

Ergebnisse: results.sius.com

Bild: Waibel, Köck und Hafner (Foto: Margit Melmer, ÖSB)