altDie große Sensation gelang Sylvia Steiner im heutigen Luftpistolenbewerb der Frauen bei der Europameisterschaft für Luftdruckwaffen in Breslau. Mit ihrer Finalqualifikation ist der Salzburgerin der Olympiaquotenplatz in dieser Disziplin sicher. Das Finale beendete Steiner als Siebte.











Lange hat das ÖSB-Team gezittert und auf ein weiteres Olympiaticket gehofft. Sylvia Steiner war bei ihren Finalplatzierungen in der vergangen Saison bereits mehrmals, teils nur um Zehntelringe und einen Rang, an einen Olympiaquotenplatz herangekommen. Sie holt damit nach Martin Strempfl (Luftgewehr) das zweite Ticket der österreichischen SportschützInnen für Tokio.

Den Grunddurchgang absolvierte Sylvia Steiner mit den Serien 96, 95, 98, 94, 96 und 95. Damit schien die Salzburgerin immer wieder in den Finalrängen der Zwischenklassements auf und machte es für das gesamte Team extrem spannend. Nach Abschluss des Durchgangs stand fest: Sylvia Steiner qualifizierte sich mit 574 Ringen als Achte für das Finale und ist im Feld der Finalteilnehmerinnen die einzige Schützin ohne Olympiaquotenplatz. Das Olympiaticket ist der 38-Jährigen damit schon vor der Finalentscheidung sicher. Führende des Grunddurchgangs war Anna Korakaki (GRE), Bronzemedaillengewinnerin der Olympischen Spiele in Rio in dieser Disziplin.

Die erste Fünf-Schuss-Serie des Finales beendete Steiner mit 48,1 Ringen auf Zwischenrang fünf, nach der zweiten Serie mit 46,7 Ringen lag sie auf der siebten Position. In den Eliminationsschüssen schoss sie sich noch einmal kurz auf den sechsten Rang vor und beendete das Finale als Siebte. Der Europameistertitel ging an Bobana Momcilovic Velickovic (SRB) vor Heidi Diethelm Gerber (SUI) und Anna Korakaki.

Nach dem sensationellen Erfolg wurde Steiner von ihren ÖSB-TeamkollegInnen stürmisch gratuliert. Steiner: „Ich bin sehr aufgeregt. Endlich ist es soweit! Der Quotenplatz war für viele Jahre mein größtes Ziel. Ich freue mich riesig! Was jetzt im Finale noch rauskommt, kommt raus.“

Der Bericht über das Abschneiden Steiners erfolgt unmittelbar nach dem Finale, das heute Abend stattfinden wird.

Ergebnisse: results.sius.com

Bild: Sylvia Steiner mit der zweiten Olympiaquotenplatzgewinnerin dieses Bewerbs, Miroslava Mincheva (BUL), bei der Verleihung des Preises für den Olympiaquotenplatzgewinn (Foto: Thomas Zerbach, ÖSB)