altAuch mit der Luftpistole ging es in Scharnstein an diesem Wochenende um die Achtel- und Viertelfinalentscheidungen der Bundesligasaison 2019/20. Der Tabellenführende PSV Eisenstadt wird nach Abschluss dieser Finalentscheidungen auch als Führender in das Halbfinale einziehen.











Der Favorit, Titelverteidiger und mehrmalige Ligameister PSV Eisenstadt (B), der sich in den Hauptrunden erneut souverän präsentiert hatte, beendete auch das Achtelfinale mit 1481 Ringen (Freilos) an der Tabellenspitze. Das zweitbeste Resultat dieser Runde brachte der SC Offenhausen, Ligameister von 2018, Vizemeister des vergangenen Jahres und als Tabellenzweiter in die Achtelfinalentscheidung gekommen, auf die Scheibe – ihn traf ebenfalls das Freilos. Auch auf der dritten Tabellenposition gab es keine Veränderung zur Reihung nach den Hauptrunden: Der USV 21 Wien (1447 Ringe) siegte mit 21:11 Punkten gegen den Klosterneuburger SV. Aufgrund ihrer Siege konnten sich in dieser Begegnung auch der SV Hohenau, der SV Eisenkappel, der HSV Raika Weitra, der PSV Villach und der SV St. Stefan für das folgende Viertelfinale qualifizieren. Das beste Einzelergebnis dieses TeilnehmerInnenfeldes kam von ÖSB-Kaderathlet Richard Zechmeister mit 384 Ringen für den PSV Eisenstadt.

Seiner Favoritenrolle wurde der PSV Eisenstadt auch im Viertelfinale gerecht: Mit starken 1497 Ringen drängten die Burgenländer den SV St. Stefan aus dem Rennen. Hier gelang Zechmeister mit 388 Ringen ein Topresultat. Der SC Offenhausen verteidigte mit 27:5 Punkten gegen den PSV Villach seine zweite Tabellenposition und auch der USV 21 Wien kam mit 21:11 gegen den HSV Raika Weitra weiter. Spannend machten es die Teams SV Hohenau und SV Eisenkappel um den vierten und letzten Platz im Halbfinale und boten dem Publikum damit einen wahren Entscheidungskrimi: Nach der ersten, zweiten und auch der dritten Zehnschussserie hieß es jeweils Gleichstand. In der vierten und letzten Serie setzte sich letztendlich der SV Eisenkappel mit 18:14 durch und wird damit zum wiederholten Mal im Halbfinale stehen.

Das Finalwochenende findet am 7. und 8. März in Altach (V) statt.

Bild: Der PSV Eisenstadt mit Christian Kirchmayer, Richard Zechmeister, Helmut Gruber und Wolfgang Heiling (Foto: Margit Melmer, ÖSB)

> Ergebnisse