altNach Abschluss der IAU-Weltcup-Saison 2019 stehen die Qualifizierten für das Weltcupfinale der Disziplin 10m-Matcharmbrust, ausgetragen am 15. und 16. November in München, fest. Aus österreichischer Sicht konnten sich fünf AthletInnen aufgrund ihrer Leistungen für dieses abschließende Highlight qualifizieren.






Mit ihren Topergebnissen – dem Sieg und dem vierten Platz beim ersten und zweiten Weltcup in Innsbruck – belegt Katharina Auer (T) aktuell den vierten Platz der Weltrangliste und qualifizierte sich mit 76,0 Punkten klar zur Teilnahme am Weltcupfinale in München. Bei den Frauen zudem qualifizieren konnten sich Christine Reiter (ST) mit 11,0 und Regina Time (OÖ) mit 8,0 Punkten. Ebenfalls 8,0 Punkte erreichte Marie-Theres Auer (T) – da die Teilnahme auf drei Schützinnen je Nation beschränkt ist, kommt jedoch dank des besseren letzten Ergebnisses Regina Time zum Zug.

Bei den Männern sind zwei ÖSB-Athleten aufgrund ihrer erbrachten Ergebnisse für die Teilnahme am Weltcupfinale berechtigt: Walter Zehetner (OÖ) mit 13,0 Punkten als 15. und Thomas Kostenzer (T) mit 11,0 Punkten als 17. der Weltrangliste.

> IAU World Ranking (22.08.2019), 10m-Matcharmbrust