Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

2. Online-Nachwuchsbewerb für Luftgewehr & Luftpistole

Nationaler Nachwuchsvergleich via Zoom © Manfred Kopitar
Nationaler Nachwuchsvergleich via Zoom © Manfred Kopitar

Aufgrund des Erfolges der ersten Ausgabe des ÖSB-Online-Nachwuchsbewerbs für Luftgewehr und Luftpistole für LandeskaderschützInnen der Klassen Jugend 1, Jugend 2, JungschützInnen und JuniorInnen, wurde dem österreichischen Schießsportnachwuchs sehr zeitnah eine weitere Chance zum nationalen Vergleich geboten. Auch diesmal zeigte sich die Initiatorin, ÖSB-Sportkoordinatorin Margit Melmer, sehr erfreut über die rege Teilnahme der jungen SchützInnen und plant bereits eine dritte Auflage.

Luftgewehr

Mit dem Luftgewehr siegte erneut Jugend-1-Schützin Lorena Entner. Die Tirolerin konnte ihr Topresultat vom ersten Bewerb jedoch diesmal nicht wiederholen (202,8 Ringe). Auch in der männlichen Jugend-1-Klasse konnte Lenni Stippich seinen Sieg wiederholen, und das mit deutlichem Abstand zur Konkurrenz: Mit einer Steigerung von 1,5 auf 210,3 Ringe toppte der Kärntner sogar den aktuell gültigen Rekord um 1,1 Ringe. 199,7 Ringe waren in der Klasse Jugend 2 weiblich das beste Ergebnis, das Inna Sidenko (ST) erzielte. Vom ersten Vergleich bekannt, gewann Dominik Rauer wieder die Jugend-2-männlich-Wertung (197,6 Ringe). Stärkste Jungschützin war diesmal Victoria Lindner (OÖ), die sich mit 408,6 Ringen vor die ÖSB-KaderschützInnen Anja und Nadja Krainz schoss. Einen Positionswechsel vollzogen auch die Jungschützen: Es siegte Talentegruppenschütze Patrick Lettenbichler (T) mit 410,7 Ringen vor Florian Gugele (V) und ÖSB-Kaderneuling Johannes Kuen (T). 619,7 Ringe brachte Christina Hillinger (OÖ), Mitglied der ÖSB-Talentegruppe, bei den Juniorinnen auf die Scheibe und gewann damit vor Carmen Mayr (T) und Viktoria Senfter (T). Sandro Streicher (T) schoss mit 619,6 Ringen das beste Juniorenergebnis. Zweiter wurde ÖSB-Kaderathlet Kevin Weiler (T) und Dritter Daniel Razocher (NÖ).

Luftpistole

Luftpistolenschütze Leon Berger (NÖ) bekam in der Klasse Jugend 1 männlich Konkurrenz von Leonhard Steiner (OÖ). Steiner entschied das Match mit sehr starken 193 Ringen, einem Ergebnis gleichwertig dem aktuellen Österreichischen Rekord, klar für sich. Jugend-2-weiblich-Schützin Michelle Schuller steigerte sich um sechs Ringe und gewann mit einem Ergebnis von 173 Ringen erneut in ihrer Klasse. Das Brüderduell in der Klasse Jugend 2 männlich ging auch diesmal zugunsten Simon Kretzl (183 Ringe) gegenüber Timon Kretzl aus (NÖ). Als stärkste Jungschützin erreichte Melanie Djordjevic (V) 362 Ringe. Zwei Ringe mehr und damit dasselbe Ergebnis wie beim erste Bewerb, erzielte Lukas Bachmann als bester Jungschütze. Bei den Juniorinnen setzte sich dieses Mal ÖSB-Kaderschützin Corina Gosch mit einem enormen Leistungszuwachs durch. Die Niederösterreicherin erzielte 552 Ringe und siegte damit klar vor Lisa Thamer (K) und Barbara Nilica (ST). Stefan Lerchner (NÖ) konnte seinen Sieg vom letzten Mal wiederholen: Mit 556 Ringen steigerte sich der Niederösterreicher um elf Ringe und gewann vor ÖSB-Kaderneuling Maximilian Fürhapter (T) und Simon Poschacher (NÖ.)

Downloads

2. Online-Nachwuchsbewerb LG & LP Ergebnisse

Neuigkeiten vom ÖSB

30.09.2022 – Gewehr

300m Lapua Europacupfinale in Zagreb

Alexander Schmirl trat beim Finale des Lapua Europacups für 300m-Gewehr in Zagreb an und erzielte von 28. bis 30. September Silber im 300m-Liegend sowie zwei Top-Ten-Ergebnisse in den […]
19.09.2022 – Pistole

RWS-Cup Finale Luftpistole in Rif

Der RWS-Cup 2022 für Luftpistole fand seinen Abschluss mit dem Finale am 18. September in Rif. In zwei Durchgängen traten Österreichs Luftpistolen-Nachwuchsklassen an.
17.09.2022 – Pistole

ESC EM Breslau: 25m-Schellfeuerpistole Team

Platz fünf ist das letzte Ergebnis, welches das ÖSB-Team bei der Europameisterschaft in Breslau erzielte. Zechmeister, Kral und Auprich kamen im 25m-Schnellfeuerpistole-Teambewerb in die zweite Runde.
17.09.2022 – Gewehr

ESC EM Breslau: KK-Dreistellung-Frauenteam Fünfte

Den tollen fünften Platz erarbeitete sich die österreichische Frauenmannschaft mit Rebecca Köck, Sheileen Waibel und Nadine Ungerank im KK-Dreistellungsmatch Mannschaftsbewerb zum Abschluss der Europameisterschaft für Kleinkaliber in Breslau.