Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

MLAIC Vorderlader Europameisterschaft

Franz Prinz im Bewerb Miquelet © Robert Szuppin
Franz Prinz im Bewerb Miquelet © Robert Szuppin

Aufgrund der Corona-Pandemie entschloss man sich seitens der MLAIC anstatt der geplanten Weltmeisterschaft in Pforzheim (GER) im Jahr 2021 Zonen-Meisterschaften in Form von Fernwettkämpfe auszutragen, um nicht noch ein Jahr ohne internationale Wettkämpfe verbringen zu müssen. Die Weltmeisterschaft wurde auf das Jahr 2022 verlegt. Die Zoneneinteilung der MLAIC sah eine Europa- und eine Pazifikzone vor.

Um den einzelnen Nationen mehr Spielraum bei der Abhaltung der Meisterschaft zu geben, konnte jede Nation den Durchführungstermin zwischen 1. Mai und 30. November 2021 frei wählen. Für Österreich wurde mit 5. bis 7. November für die Kugelbewerbe ein später Termin gewählt, um den SchützInnen möglichst viel Trainingszeit zu verschaffen, da die Einschränkungen durch die Pandemie bis zur Jahresmitte angedauert hatten. Im Nachhinein wurde der Termin für die Wurfscheibenbewerbe jedoch zu lange hinausgezögert, da die Pandemie erneut aufflammte und diese Konkurrenz leider abgesagt werden musste.

Bei den Kugelbewerben, die auf der Landeshauptschießstätte in Eisenstadt ausgetragen wurden, konnte das österreichische Team mit 15 gewonnen Medaillen im europäischen Vergleich eine hervorragende Bilanz erzielen. Es wurde lediglich 2013 bei der Heim-EM mit 23 Medaillen und 2018 bei der Heim-WM mit 20 Medaillen mehr Edelmetall gewonnen.

Zum 1st MLAIC European Championship Postal Match 2021 waren 18 Nationen mit 449 SchützInnen gemeldet. Österreich war mit 31 SchützInnen vertreten, die viermal Gold, viermal Silber und siebenmal Bronze erzielten.

Die Langwaffenbewerbe

Bei den Langwaffen holte sich Valentin Eisenführer aus Oberösterreich mit 97 Ringen im Bewerb Lamarmora Replika (Militärisches Perkussions-Gewehr, 50 Meter stehend) eine Goldmedaille. Mit seinen Mannschaftskollegen Walter Altenbuchner und Andreas Högl (beide OÖ) konnte er sich über Team-Bronze im Bewerb Enfield (Mannschaft Lamarmora) freuen. Hubert Gierlinger (NÖ) erzielte im Bewerb Whitworth (Perkussions-Freigewehr, 100 Meter liegend) mit 97 Ringen die Bronzemedaille. Im Mannschaftsbewerb Rigby (Mannschaft Whitworth) holte er sich mit seinen Teamkollegen Franz Prinz (NÖ) und Walter Altenbuchner die Silbermedaille. Im Bewerb Pennsylvania Original (Freies Steinschloss-Gewehr, 50 Meter stehend) durfte sich Franz Prinz mit 92 Ringen über eine Bronzemedaille freuen. Silber erzielten Prinz, Altenbuchner und Eisenführer im Mannschaftsbewerb Magenta (Militärisches Perkussionsgewehr 100 Meter, liegend). Den krönenden Abschluss bei den Langwaffen bildete eine weitere Bronzemedaille der Schützen Altenbuchner, Högl und Gierlinger im Bewerb Lucca (Maximilian freies Steinschlossgewehr 100 Meter, liegend).

Die Kurzwaffenbewerbe

Bei den Kurzwaffen schoss sich Herbert Wagner (B) im Bewerb Donald Malson Original (Perkussions-Revolver, 50 Meter stehend frei) mit 81 Ringen zu Gold. Robert Szuppin (B) durfte sich im selben Bewerb mit 79 Ringen über Bronze freuen. Gerhard Sperrer (OÖ) erzielte mit 91 Ringen im Bewerb Cominazzo Original (Steinschloss-Pistole Original, 25 Meter stehend frei) eine Goldmedaille. Mit seinen Mannschaftskollegen Alexander Kaltenbach (OÖ) und Alfred Edlinger (ST) errang er im Bewerb Egg (Team Cominazzo Original) die Silbermedaille. In der Disziplin Remington Original (Kombination Perkussios-Revolver Original 25 Meter und 50 Meter) erzielte Wagner mit 172 Ringen und Silber eine weitere Einzelmedaille. Steffen Schmidinger (V) holte mit 96 Ringen im Bewerb Kuchenreuter Replika (Perkussionspistole 25 Meter, stehend frei) Bronze. Über Team Gold im Bewerb Peterlongo (Mannschaft Perkussions-Revolver Replika, 25 Meter stehend) jubelten die Schützen Roland Mikschl (OÖ), Chieh-Hsiang Cheng und Paul Adam (beide W). Die letzte Medaille aus österreichischer Sicht sicherten sich Markus Fürrutter (NÖ), Werner Fasching (B) und Herbert Wagner mit Bronze im Bewerb Adams (Mannschaft Perkussions-Revolver Original, 25 Meter stehend) freuen.

Downloads

1st MLAIC EUROPEAN CHAMPIONSHIP POSTAL MATCH 2021 Results

Neuigkeiten vom ÖSB

07.12.2021 – Armbrust, Gewehr, Laufende Scheibe, Pistole, Vorderlader

Anerkannte Staatsmeisterschaftsbewerbe 2022

Die jährliche Bewertung der Österreichischen Staatsmeisterschaftsbewerbe durch die Bundes-Sportorganisation Sport Austria fiel für die Sparte Sportschießen erneut positiv aus.
12.10.2021 – Vorderlader

ÖSTM & ÖM Vorderlader Kugelbewerbe

Am 8. und 9. Oktober wurde die Österreichische Staatsmeisterschaft und Meisterschaft für Vorderlader in Bad Zell ausgetragen. Es nahmen 87 SchützInnen aus sieben Bundesländer teil.