Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

ÖSTM & ÖM Vorderlader Kugelbewerbe

Paul Adam im Bewerb Hizadai © Robert Szuppin
Paul Adam im Bewerb Hizadai © Robert Szuppin

Am 8. und 9. Oktober wurde die Österreichische Staatsmeisterschaft und Meisterschaft für Vorderlader in Bad Zell ausgetragen. Es nahmen 87 SchützInnen aus sieben Bundesländer teil. Seit der letzten Österreichischen Staatsmeisterschaft und Meisterschaft in den Vorderlader-Kugelbewerben vergingen Corona-bedingt über zwei Jahre. Trotz der langen Pause wurden in Bad Zell beachtliche Ergebnisse erzielt.

Österreichische Staatsmeistertitel

In der Disziplin Kuchenreuter Replika gewann Steffen Schmidinger aus Vorarlberg (USG Egg) mit 97 Ringen. Der Mannschaftstitel in Forsyth ging in die Steiermark an die Schützen Günther Kolb, Hubert Kerber und Gerhard Skofitsch mit 274 Ringen. In der Disziplin Mariette verteidigte der Oberösterreich Christian Winterer (Union VS Gilgenberg) mit 95 Ringen den Titel. Den Teamtitel in Peterlongo holte Tirol mit den Schützen Heinrich Grad, Otto Lederle und Sebastian Nössing mit 270 Ringen. Im Bewerb Cominazzo O/R ging der Titel an den Oberösterreicher Leopold Plattner (1.OÖVSSC Oberschlierbach) mit 92 Ringen. Den Mannschaftstitel in Wogdon holte sich das Burgenland mit den Schützen Werner Fasching, Herbert Wagner und Manfred Hinterbuchinger mit 258 Ringen. Im Bewerb Vetterli Replika siegte der Vorarlberger Gert Loacker-Schöch (USG Hard) mit 97 Ringen. Der Mannschaftstitel in Pforzheim ging nach Niederösterreich an die Schützen Franz Prinz, Andreas Handl und Hubert Gierlinger mit 287 Ringen. In der Disziplin Whitworth O/R setzte sich Wilhelm Potzmader (SG Scheibbs 1569) mit 96 Ringen an die Spitze. Den Teamtitel in Rigby holte sich erneut Niederösterreich, diesmal mit Hubert Gierlinger, Wilhelm Potzmader und Franz Prinz mit 282 Ringen.

Österreichische Meistertitel

In der Disziplin Colt konnte sich der Tiroler Sebastian Nössing (IHG Innsbruck) mit 94 Ringen durchsetzen. Der Mannschaftsbewerb Adams ging an das Burgenland mit den Schützen Herbert Wagner, Robert Szuppin und Werner Fasching mit 264 Ringen. Der Meistertitel mit der Luntenschlosspistole (Tanzutsu O/R) ging nach Oberösterreich an Alexander Kaltenbach (SC Offenhausen) mit 90 Ringen. Den Mannschaftstitel Kunitomo konnte sich erneut Team Burgenland mit Werner Fasching, Herbert Wagner Robert und Szuppin (260 Ringe) sichern. Im Bewerb Donald Malson O/R (Revolver 50 Meter) holte sich der Vorarlberger Steffen Schmidinger (USG Egg) mit 87 Ringen den Meistertitel. Im Bewerb El Alamo war Burgenland mit den Schützen Manfred Hinterbuchinger, Werner Fasching und Herbert Wagner mit 219 Ringen nicht zu schlagen. Den Titel im Kombinationsbewerb Remington O/R (Revolver 25 und 50 Meter) sicherte sich der Oberösterreicher Christian Winterer (Union Gilgenberg) mit 178 Ringen. Den letzten Titel mit den Kurzwaffen mit der Kuchenreuter Original holte Roland Mikschl aus Oberösterreich (SC Offenhausen) mit 96 Ringen. Die Mannschaft Oberösterreich 1 mit Mikschl Roland, Atteneder Anton und Kaltenbach Alexander gewann auch den finalen Mannschaftstitel mit den Kurzwaffen, den Boudet, mit 277 Ringen.

Mit der Steinschlossmuskete 50m, dem Bewerb Miquelet, kürte sich der Niederösterreicher Franz Prinz (SG Scheibbs 1569) mit 89 Ringen zum Meister. Der Mannschaftstitel im Bewerb Halikko ging ebenfalls nach Niederösterreich an die Schützen Franz Prinz, Werner Salzl und Markus Fürrutter (227 Ringe). Der Meistertitel mit dem freien Perkussionsgewehr, den Bewerb Vetterli Original, ging an den Lokalmatadoren Michael Schickermüller (SV Bad Zell) mit 95 Ringen. Mit dem militärischen Dienstgewehr 50m (Lamarmora O/R) setzte sich der Wiener Michael Tar (SK Handelsministerium) durch. Die Mannschaft Oberösterreich 1 holte sich mit den Schützten Andreas Högl, Walter Altenbuchner und Valentin Gold im Bewerb Enfield (277 Ringe). Mit dem Steinschlossgewehr 50m (Pennsylvania O/R) schoss sich Andreas Högl (Hochburg-Ach) mit 95 Ringen auf das oberste Siegerpodest. Der Mannschaftstitel im Bewerb Kossuth ging einmal mehr an Niederösterreich mit den Schützen Andreas Handl, Franz Prinz und Werner Salzl (266 Ringe). Im Bewerb Tanegashima O/R (Luntenschlossgewehr 50 Meter stehend) holte sich der Vorarlberger Andreas Gassner (USG Hard) mit 94 Ringen die Goldmedaille. Andreas Högl (Hochburg-Ach) aus Oberösterreich gewann mit dem Luntenschlossgewehr 50 Meter knieend (Hizadai O/R) mit 97 Ringen. Mit dem militärischen Dienstgewehr 100m (Minie O/R) kam der Oberösterreicher Walter Altenbuchner mit 94 Ringen zum Sieg. Den Mannschaftstitel im Bewerb Magenta holte Oberösterreich 1 mit den Schützen Felix Würflingsdobler, Walter Altenbuchner und Valentin Eisenführer (270 Ringe). Walter Altenbuchner aus Oberösterreich (Union Gilgenberg) gewann mit 92 Ringen zudem den Bewerb Maximilian O/R (Steinschlossgewehr 100m). Der Mannschaftstitel im Bewerb Lucca ging nach Oberösterreich zu den Schützen Andreas Högl, Walter Altenbuchner und Michael Schickermüller.

Mein Dank gilt allen, die bei der Austragung der Österreichischen Staatsmeisterschaft und Meisterschaft tatkräftig mitgeholfen haben.

Downloads

ÖSTM & ÖM Vorderlder Kugel Bad Zell Ergebnisse

Neuigkeiten vom ÖSB