Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

Rifle Trophy München 2023

Die Podestplatzierten: Schmirl, Thum und Könders @ Hermann Rainer, ÖSB
Die Podestplatzierten: Schmirl, Thum und Könders @ Hermann Rainer, ÖSB

Ein kleines Gewehrteam des ÖSB nahm die Möglichkeit zum internationalen Vergleich bei der Rifle Trophy in München wahr und durfte am 20. und 21. Mai auf der Olympiaschießanlage Hochbrück einige Erfolge feiern.

Bei den Luftgewehrfrauen gelang Nadine Ungerank und Rebecca Köck die Finalqualifikation. Das Finale dominierte Larissa Weindorf (GER). Köck belegte den fünften und Ungerank den achten Platz.

Im Luftgewehrbewerb der Männer erreichten drei ÖSB-Athleten das Finale, in dem Andreas Thum seine Qualifikationsplatzierung bestätigte: Der Tiroler holte mit einer Finalleistung von 250,7 Ringen Silber hinter Maximilian Ulbrich (GER). Auch Alexander Schmirl schoss sich mit Rang drei auf das Podest, welches Tobias Mair als Vierter knapp verpasste.

Mit jeweils 589 Ringen erzielten Schmirl und Thum gemeinsam mit Ulbrich (RPO) das Topresultat des KK-Dreistellungsmatch-Grunddurchgangs. Im Finale machten die beiden Österreicher den Doppelsieg perfekt: Thum gewann mit 462,9 Ringen vor Schmirl.

Auch im KK-Dreistellungsmatch waren es Ungerank und Köck, die es ins Finale der besten acht schafften. Und diesmal beendeten sie dieses auf dem Stockerl: Ungerank kürte sich mit 464,3 Ringen zur Siegerin vor Melissa Reischl (GER), Köck holte Bronze.

Das Duo Alexander Schmirl und Marlene Pribitzer ging als Führendes aus der Qualifikation des Luftgewehr-Mixed-Team-Bewerbs. Im Match um Gold erreichten die beiden mit 13:17 Punkten Silber hinter dem bayerischen Team Maximilian Ulbrich/Vanessa Gleißner.

Downloads

Rifle Trophy München Results

Neuigkeiten vom ÖSB

29.02.2024 – Gewehr, Pistole

ESC EM 10m Győr: Luftgewehr Mixed Team

Zum Start in die Europameisterschaftsbewerbe der Allgemeinen Klasse belegte im Luftgewehr Mixed Team das beste österreichische Duo, Sheileen Waibel mit Bernhard Pickl, Rang 14.