Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

ISSF WC Final Doha: Schmirl ebenfalls Achter im KK-Dreistellungsmatch

© Hubert Bichler, ÖSB
© Hubert Bichler, ÖSB

Den zweiten und letzten Auftritt hatte das ÖSB-Team heute beim ISSF Weltcupfinale in Doha (QAT). Alexander Schmirl wurde im KK-Dreistellungsmatch Achter, Andreas Thum belegte Rang neun.

Mit ex aequo 195 Ringen im Kniend waren Schmirl und Thum in der Qualifikation noch nicht vorne mit dabei. Mit der Bestmarke von 200 bei 200 möglichen Ringen im Liegend arbeitete sich Alexander Schmirl im Ranking jedoch vor. Auch Thum brachte in dieser Stellung starke 199 Ringe auf die Scheibe. Im Stehend konnte Schmirl 196 ergänzen und kam damit auf 591 Ringe. Ringgleich mit dem zweitplatzierten Jiri Privratsky (CZE) erreichte er damit Rang drei des Grunddurchgangs, zwei Ringe vom Führenden Yukun Liu (CHN) entfernt. Thum kam mit 191 Ringen im Stehend auf gesamt 585 Ringe. Dem Tiroler fehlte ein Ring auf ein Top-acht-Resultat und damit auf den Einzug ins Finale – er belegte Rang neun.

Das Finale begann Schmirl mit einer verhaltenen ersten Kniendserie (50,3 Ringe, Zwischenrang sieben), steigerte sich in der zweiten Fünf-Schuss-Serie auf 52,5 Ringe und den fünften Zwischenrang und lag nach 51,0 in Serie drei beim Umbau auf Liegend an der sechsten Position. Nach der ersten Liegendserie (52,0) war Schmirl am Ende des Finalfeldes zu finden, das er mit den folgenden 51,1 und 52,8 Ringen im Liegend nicht verlassen konnte. Hervorragend begann Schmirl die erste Stehendserie und lag zwischenzeitlich damit auf dem vierten Zwischenrang – eine 8, im letzten Schuss lies ihn jedoch wieder ans Ende zurückfallen (49,6). Ähnlich lief es in Stehendserie zwei, wo er sich mit tollen Schüssen vorarbeitete, ihn zwei Achter jedoch wieder zurückwarfen. Dies bedeutete letztendlich den achten Rang für den Niederösterreicher. Es siegte Lucas Krycs (FRA).

Mit dem achten Platz Martin Strempfls im Luftgewehrbewerb am Mittwoch sowie dem ebenfalls achten Platz von Alexander Schmirl und dem neunten Platz von Andreas Thum im heutigen KK-Dreistellungsmatch verabschiedete sich das österreichische Team aus Doha. Die drei ÖSB-Athleten können jeweils auf eine hervorragende Saison zurück- und erwartungsvoll auf die nahende Olympiasaison blicken.

Video

Downloads

ISSF WC Final Doha - 50m Rifle 3 Positions Men Quali Results
ISSF WC Final Doha - 50m Rifle 3 Positions Men Final Results

Verwandte Beiträge

Neuigkeiten vom ÖSB

29.02.2024 – Gewehr, Pistole

ESC EM 10m Győr: Luftgewehr Mixed Team

Zum Start in die Europameisterschaftsbewerbe der Allgemeinen Klasse belegte im Luftgewehr Mixed Team das beste österreichische Duo, Sheileen Waibel mit Bernhard Pickl, Rang 14.