Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

ÖSTM & ÖM KK Innsbruck: SeniorInnen und 50m-Auflage-SchützInnen in Topform

Im Stellungsmatch der Klasse Seniorinnen 1 gelang Martina Chamson (T) die Einstellung ihres Österreichischen Rekordes - diesen erreichte auch die zweitplatzierten Anita Grabensberger (ST) © Christian Kramer
Im Stellungsmatch der Klasse Seniorinnen 1 gelang Martina Chamson (T) die Einstellung ihres Österreichischen Rekordes - diesen erreichte auch die zweitplatzierten Anita Grabensberger (ST) © Christian Kramer

Die Disziplinen 50m-Stehend-aufgelegt aller Klassen sowie das Stellungs- und Liegendmatch der SeniorInnen standen auf dem Wettkampfprogramm des zweiten Tages der ÖSTM & ÖM für Kleinkalibergewehr in Innsbruck.

50m-Gewehr Stehend aufgelegt

Wie mit dem 100m-Gewehr am Vortag war Yvonne Möslinger heute auch mit dem 50m-Gewehr Stehend aufgelegt nicht zu schlagen und gewann die Frauenwertung mit 389 Ringen vor Titelverteidigerin und Rekordhalterin Marika Greber (V) und Anna Schachermaier (V). Bei den Männern hatte diesmal Norbert Eder das Sagen. Der Burgenländer – mit 395 Ringen, dem Tageshöchstwert, verbesserte er seinen eigenen Österreichischen Rekord – holte Gold vor Landsmann Christoph Salzer und Hannes Hanser aus Tirol. Der Mannschaftstitel gelang den Burgenländern Eder, Salzer und Andreas Reiner, die mit 1157 Ringen ebenfalls einen neuen Österreichischen Rekord aufstellten.
Spannend machten es die Seniorinnen 1 dieser Klasse: Eszter Tibold (V, 20 IZ), Vorjahressiegerin Maria-Luise Felderer (T, 17 IZ) und Alexandra Ebenhoch (V, 16 IZ) trennte bei jeweils 387 Ringen nur die Anzahl der Innenringzehner (IZ). Seniorinnen-1-Mannschaftsmeister wurde Team Burgenland mit Iris Schmidt, Isabella Lehner und Sylvia Schmidt mit 1135 Ringen. Österreichischer Meister in der Klasse Senioren 1 wurde Joachim Voith (K) mit 390 Ringen, Günter Schmidt (B) belegte den zweiten und Wolfgang Oberhauser (T) den dritten Rang. Sieger in der Mannschaftswertung wurde Vorarlberg 1 mit 1146 Ringen von Norbert Gmeiner, Ignaz Nachbauer und Mario Rauer.
Rekordhalterin und Titelverteidigerin Heidi Pisani (V) kam an ihre Bestmarke mit 388 Ringen auf einen Ring heran und gewann bei den Seniorinnen 2 vor Andrea Gröschel (NÖ) und Silvia Neudecker (W). Der Mannschaftstitel ging mit einem großartigen neuen Österreichischen Rekord von 1148 Ringen an die Niederösterreicherinnen Gröschel, Elisabeth Trötthan und Edith Zecha. In der Klasse Senioren 2 siegte haarscharf Rekordhalter Raimund Felderer (T, 389 Ringe), der ringgleich mit Josef Gangl (S) mehr Innenringzehner vorzuweisen hatte. Den dritten Platz belegte Titelverteidiger Heinrich Aigelsreiter (NÖ). Die Goldmedaille in der Teamwertung ließen sich Gangl, Gerhard Furtner und Georg Schachner aus Salzburg überreichen (1149 Ringe).

50m-Gewehr Stellungsmatch und Liegend der SeniorInnen

Im 2×30 (je 30 Schuss im Liegend und Stehend) der Seniorinnen 1 setzte sich Martina Chamson zum widerholten Mal an die Spitze. Die Tirolerin stellte mit 560 Ringen ihren aktuellen Österreichischen Rekord ein. Dies gelang auch der Zweitplatzierten, Anita Grabensberger (ST), deren Ergebnis sich lediglich anhand der Innenringzehner unterschied. Rang drei erreichte Ulrike Klaus (T). Seine zweite Goldmedaille an diesem Tag holte sich Nobert Eder (B) bei den Senioren 1 mit 569 Ringen; ihm folgten Hannes Gufler (T) und Michael Lechner (NÖ). 1669 Ringe brachten die Tiroler Mannschaft Gufler, Wolfgang Holzknecht und Christof Melmer zum Sieg in der Mannschaftswertung. In der Klasse Senioren 2 holte sich Titelverteidiger Raimund Felderer (T) mit 558 Ringen eine weitere Goldmedaille. Dies vor den Steirern Siegfried Grabensberger und Willi Schrempf, die gemeinsam mit Gerhard Hofer mit gesamt 1629 Ringen das beste Mannschaftsergebnis dieser Klasse einfuhren.

Im Liegendmatch (60 Schuss) war Sonja Kaspar (T), die im Jahr zuvor den Österreichischen Rekord aufgestellt hatte, mit 607,6 Ringen bei den Seniorinnen 1 erneut siegreich. Die Stockerlplätze zwei und drei belegten Brigitte Köb (V) und Margit Melmer (K). Auch der Sieg bei den Senioren 1 ging mit Hannes Gufler an einen Tiroler, der sich mit 613,6 Ringen vor Norbert Eder (B) und Markus Bauer (V) schoss. Österreichischer Mannschaftsmeister wurde Niederösterreich mit den Schützen Leopold Gansch, Rekordhalter Michael Lechner und Wolfgang Regner mit 1818,5 Ringen. Die Niederösterreicherinnen Edith Zecha und Else Konicek als Rekordhalterin und Titelverteidigerin machten es um den Österreichischen Meistertitel bei den Seniorinnen 2 spannend, wobei Zecha mit 597,7 Ringen und sieben Zehntel Vorsprung knapp gewann. Die Bronzemedaille sicherte sich Hedi Schneider (V). Günter Pfefferkorn (V) heißt der neue und alte Österreichische Meister im Liegend der Klasse Senioren 2, der sich mit 607,1 Ringen in Führung schoss. Ihm folgten Bernd Gächter (V) und Gerhard Zobl (T). Mannschaftlich war Team Vorarlberg mit Pfefferkorn, Gächter und Werner Beranek und gemeinsam 1819,1 Ringen nicht zu schlagen.

Links

Verwandte Beiträge

Neuigkeiten vom ÖSB

05.12.2022 – Gewehr, Pistole

Grand Prix of Tyrol 2022

Ein erstes internationales Zusammentreffen der Gewehr- und PistolenschützInnen in der anbrechenden Saison bildet jeweils der Grand Prix of Tyrol, der heuer von 1. bis 4. Dezember im Bundesleistungszentrum […]
30.11.2022 – Bundesliga, Gewehr, Pistole

Bundesligasaison 2022/23 wird gestartet

Mit Verzögerung aufgrund der Verschiebung des Bundesligafinales der abgelaufenen Saison wird nun in die neue Bundesligasaison 2022/23 für Luftgewehr und Luftpistole gestartet.
29.11.2022 – Armbrust, Gewehr, Laufende Scheibe, Pistole, Vorderlader

Anerkannte Staatsmeisterschaftsbewerbe 2023

Über drei neue von der Bundes-Sportorganisation Sport Austria als Staatsmeisterschaft gewertete Bewerbe darf sich die Sparte Sportschießen im Jahr 2023 freuen.