Sportliches Großkaliber Pistole

Übersicht

Veranstaltungen

  • 16.09.2021 – 19.09.2021 ÖM SGKP – FFWGK Salzburg
  • 01.10.2021 – 03.10.2021 Austrian International Open PPC 1500 Hopfgarten
Alle Veranstaltungen

Die Sparte

Sportliches Großkaliber Pistole

Walter Selb, PPC1500 © Marlene Schneider
Walter Selb, PPC1500 © Marlene Schneider

Der Großkaliber-Schießsport erfreut sich weltweit hoher Beliebtheit. Zahlreiche verschiedene Disziplinen werden oft nur regional ausgetragen, so auch FFWGK. Im Gegensatz dazu die Disziplin PPC 1500 der noch relativ jungen WA1500 (World Association 1500). 25 nationale Verbände aus allen Kontinenten zählen zu deren Mitgliedern. Der österreichische Verband ist dabei Gründungsmitglied. In der Weltrangliste finden sich knapp 700 Wettkämpfende. Österreichs SchützInnen finden sich hier regelmäßig unter den Top-Ten.

In der Sparte SGKP (Sportliche Großkaliber Pistole) sind zwei verschiedene Disziplinen zu Hause.

FFWGK (Faustfeuerwaffe Großkaliber) ist ein nationaler Bewerb, der sich in zwei Wettkämpfe aufteilt. Der Wettkampf „Große Scheibe“ geht über 60 Schuss, je zur Hälfte in zwei verschiedenen Zeitvorgaben. Die „Kleine Scheibe“ wird bei 40 Schuss im gleichen Muster zur Hälfte auf eine kleinere Scheibe ausgetragen. Die aktuellen Österreichischen Rekorde liegen hier in „Große Scheibe“ bei 599 von 600 (erzielt von Leo Strohmayer bei der ÖM 2008) und in „Kleine Scheibe“ bei 394 von 400 möglichen Ringen (erzielt von Thomas Kainz bei der ÖM 2017).

PPC 1500 (Precision Pistol Competition) ist in der WA1500, gegründet 2000, organisiert. Die WA1500 hat dabei zehn Wettkämpfe mit unterschiedlichen Sportgeräten im Programm. Geschossen wird auf Entfernungen von sieben bis 50 Metern in Wettkämpfen über 40, 48, 60 und 150 Schuss. Dabei werden den TeilnehmerInnen unterschiedliche Schießhaltungen (stehend, kniend, sitzend, liegend, linke und rechte Hand) abverlangt. Die WA1500 hält jährlich abwechselnd Europa- und Weltmeisterschaften ab. Österreichische TeilnehmerInnen haben dabei schon unzählige Medaillenplätze errungen. Zu den Österreichischen Rekordhaltern zählen Bernhard Paul, Günther Schüller, Walter Selb, Gerhard Gruber, Erich Bohn, Josef Laiminger, Andreas Stoderegger und Walter Torghele.

Internationaler Fachverband