Verantwortung

Genderkompetenz, Respekt & Sicherheit

Gleichstellung im Sport

Die Prävention zu den Themen Machtmissbrauch im Sport und sexualisierte Gewalt sowie die Sicherstellung von Geschlechtergerechtigkeit und Gleichstellung im Sport unabhängig von Alter, Bevölkerungsschichten, geschlechtlichen Identitäten, sexuellen Orientierungen, körperlichem und/oder geistigem Handicap haben im ÖSB eine wichtige Bedeutung. Zu den wichtigsten ÖSB-Präventionsmaßnahmen zählen die Bestellung einer Genderbeauftragten und zweier Vertrauenspersonen, die Einführung des ÖSB-Ehrenkodex für BetreuerInnen, Schulungen für KaderathletInnen und BetreuerInnen sowie die enge Zusammenarbeit mit 100% Sport.

Sollten Sie Beratung oder Unterstützung zu den oben genannten Themen wünschen, wenden Sie sich bitte an die Vertrauenspersonen. Ihre Anfrage wird vertraulich behandelt.

ÖSB-Konzepte zu Genderkompetenz & Respekt, Sicherheit

ÖSB-Ehrencodex Version 1.0, Februar 2018
ÖSB-Konzept Gender-Mainstreaming Version 2.0, September 2022
ÖSB-Konzept Safe Sport Standards Version 2.0, September 2022

vera* Vertrauensstelle gegen Belästigung und Gewalt

vera* ist die erste unabhängige Vertrauens- und Anlaufstelle für Betroffene aus Kunst, Kultur und Sport. Unter dem Dach von vera* sind zwei unabhängige Vereine, „100% SPORT – österreichisches Zentrum für Safe Sport und Genderkompetenz im Sport“ und der Verein „Vertrauensstelle gegen Machtmissbrauch, Belästigung und Gewalt in Kunst und Kultur” für den jeweiligen Kompetenzbereich aktiv.

www.vera-vertrauensstelle.at 

100% Sport ist das österreichische Zentrum für Genderkompetenz und Safe Sport. Es wurde vom Sportministerium als autonomer Verein eingerichtet, um Geschlechtergerechtigkeit und Gender Mainstreaming im österreichischen Sport voranzutreiben.

100prozent-sport.at