Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

3. Online-Nachwuchsbewerb für Luftgewehr & Luftpistole

Initiatorin Margit Melmer und Manfred Kopitar sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Zoom-Konkurrenzen © Manfred Kopitar
Initiatorin Margit Melmer und Manfred Kopitar sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Zoom-Konkurrenzen © Manfred Kopitar

Die bereits dritte Auflage des in dieser Saison ins Leben gerufenen Online-Nachwuchsbewerbs ging von 14. bis 18. April erfolgreich über die virtuelle Bühne.

 

Der seit Dezember 2020 von Seiten des Sportministeriums zum Training zugelassene Landesnachwuchskader hat kürzlich Zuwachs bekommen. Seit dem 1. April ist es einem definierten erweiterten Landesnachwuchskader – die einzelnen AthletInnen sind darüber vom Landesverband in Kenntnis gesetzt worden – ebenfalls möglich, Einzeltrainings unter gewissen Auflagen durchzuführen. So ist auch die deutliche Steigerung der TeilnehmerInnenzahlen beim inzwischen äußerst beliebten Online-Nachwuchsbewerb des ÖSB zu erklären: Aus anfänglich bereits beachtlichen 98 Luftgewehr- und LuftpistolenschützInnen der Klassen Jugend 1, Jugend 2, JungschützInnen und JuniorInnen wurden beim zweiten Bewerb 113 und in den vergangenen Tagen gingen sogar 175 AthletInnen an den Start der via Zoom zu vorab fixierten Zeiten online ausgetragenen Konkurrenz.

 

Luftgewehr

Zum bereits dritten Mal an die Spitze der Jugend-1-weiblich-Konkurrenz mit dem Luftgewehr schoss sich Lorena Entner (T), die mit 208,9 Ringen dem Österreichischen Rekord (209,0 Ringe) zum Greifen nahe kam. Auch in der männlichen Jugend-1-Klasse konnte Lenni Stippich (K) seinen Sieg mit diesmal 207,2 Ringen wiederholen. Auf 201,1 Ringe kam die Gewinnerin des Jugend-2-weiblich-Bewerbs, Inna Sidenko (ST). In der Klasse Jugend 2 männlich gewann Silvano Mariacher (T) mit 194,2 Ringen. Bei den Jungschützinnen gab es erneut einen Wechsel an der Spitze: 411,4 waren das Topergebnis von ÖSB-Kaderathletin Nadja Krainz (OÖ). Nach Rang eins im ersten und Rang drei im zweiten Bewerb kämpfte sich der Tiroler Jungschütze Johannes Kuen mit 413,9 Ringen – einem Ergebnis, das 3,4 Ringe über dem aktuell gültigen Österreichischen Rekord liegt – erneut an die erste Position. Die JuniorInnenwertung ging mit überzeugenden 625,3 Ringen an ÖSB-Nachwuchsschützin Marlene Baumgartner (OÖ). Sandro Streicher (T) erzielte 612,6 Ringe und ging damit zum zweiten Mal bei den Junioren in Führung.

 

Luftpistole

190 Ringe war im dritten Bewerb das beste Luftpistolenergebnis der Klasse Jugend 1 männlich, welches Leon Koisser (NÖ) erzielte. Auch diesmal setzte sich Jugend-2-weiblich-Schützin Michelle Schuller (ST) mit einer weiteren Steigerung auf 174 Ringe gegen die nationale Konkurrenz durch. Die Brüder Timon und Simon Kretzl (NÖ) machten es besonders spannend und waren sich mit 183 Ringen in der Klasse Jugend 2 männlich einig – die Innenringzehnerwertung ging an Timon mit 4:1. Melanie Djordjevic (V) brachte 357 Ringe auf die Scheibe und war damit erneut beste Jungschützin. Zum dritten Mal in Folge gewann Lukas Bachmann (ST) bei den Jungschützen, diesmal mit 358 Ringen. ÖSB-Kaderschützin Corina Gosch (NÖ) kam auf 545 Ringe und siegte damit bei den Juniorinnen. Einen Führungswechsel gab es bei den Junioren, die in diesem Bewerb Simon Poschacher (NÖ) mit 555 Ringen übernahm.

 

Aufgrund der großen und begeisterten Nachfrage wir die Serie fortgesetzt: Die vierte Auflage ist für 12. bis 16. Mai geplant.

Downloads

Online-Nachwuchsbewerb LG & LP Ergebnisse

Verwandte Beiträge

Neuigkeiten vom ÖSB

30.01.2023 – Bundesliga, Gewehr, Pistole

Bundesliga: Abschluss der Hauptrunden

Mit Ende Januar waren die Hauptrunden der Bundesliga für Luftgewehr und -pistole sowie die T9F Jugendbundesliga für Luftgewehr abgeschlossen. Die Reihungen für die Finalrunden standen damit fest.
29.01.2023 – Gewehr, Pistole

H&N Cup: ÖSB-Nachwuchs erfolgreich in München

Nach den Bewerben der Erwachsenen waren die JuniorInnen beim H&N Cup München/Hochbrück an der Reihe. Mit Simon Kretzl (Luftpistole) und Patrick Entner (Luftgewehr) gelang zwei ÖSB-Athleten ein Finalergebnis.