Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

ESC EM Breslau: 25m-Schnellfeuerpistole der Männer

Andreas Auprich mit der olympischen Schnellfeuerpistole © Margit Melmer, ÖSB
Andreas Auprich mit der olympischen Schnellfeuerpistole © Margit Melmer, ÖSB

Eine persönliche Bestleistung gelang Andreas Auprich bei der EM in Breslau mit 568 Ringen (Rang 23) als bestem Österreich mit der 25m-Schnellfeuerpistole.

Im olympischen Bewerb 25m-Schnellfeuerpistole Männer gingen drei ÖSB-Athleten an den Start. Das erste Halbprogramm absolvierte Andreas Auprich aus österreichischer Sicht am besten. Der Kärntner brachte sich mit 288 Ringen und Zwischenrang 17 in eine gute Ausgangssituation für den zweiten Durchgang. Auf Zwischenrang 25 kam Richard Zechmeister (B) mit 284 und auf 32 Daniel Kral (NÖ) mit 278 Ringen.

Das zweite Halbprogramm beendete Auprich mit 280 Ringen. Gesamt 568 Ringe bedeuteten Platz 23 in dieser EM-Konkurrenz und sind die bisherige persönliche Bestleitung Auprichs. Mit gesamt 567 Ringen bestätigte Zechmeister im zweiten Durchgang (283 Ringe) den 25. Platz, blieb damit jedoch unter seinem Saisonschnitt von 570 Ringen. Daniel Kral kletterte mit guten 285 Ringen in Runde zwei im Ranking einen Platz nach oben und wurde 31. Gesamt 563 Ringe sind auch bei ihm niedriger als sein persönlicher Saisonschnitt von 573 Ringen. 39 Schützen gingen in diese Konkurrenz.

Pavlo Korostylov (UKR) führte den Grunddurchgang mit 587 Ringen an. Die Finalqualifikationsmarke lag bei 582 Ringen.

Downloads

ESC ECH Wroclaw - 25m Rapid Fire Pistol Men Quali Results

Verwandte Beiträge

Neuigkeiten vom ÖSB

19.09.2022 – Pistole

RWS-Cup Finale Luftpistole in Rif

Der RWS-Cup 2022 für Luftpistole fand seinen Abschluss mit dem Finale am 18. September in Rif. In zwei Durchgängen traten Österreichs Luftpistolen-Nachwuchsklassen an.
17.09.2022 – Pistole

ESC EM Breslau: 25m-Schellfeuerpistole Team

Platz fünf ist das letzte Ergebnis, welches das ÖSB-Team bei der Europameisterschaft in Breslau erzielte. Zechmeister, Kral und Auprich kamen im 25m-Schnellfeuerpistole-Teambewerb in die zweite Runde.