Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

ISSF WM Baku: Die Luftgewehrbewerbe

Olivia Hofmann © Margit Melmer, ÖSB
Olivia Hofmann © Margit Melmer, ÖSB

Heute standen bei der ISSF Weltmeisterschaft Baku die Luftgewehrbewerbe auf dem Programm Bei den Männern kam das beste Resultat von Martin Strempfl mit Rang 27, bei den Frauen von Olivia Hofmann mit Rang 29.

 

10m Air Rifle Men

Nicht ganz an die Leistungen der vergangenen Events konnten die ÖSB-Männer heute im Luftgewehrbewerb anknüpfen. So erreichte Martin Strempfl – nach seinem gestrigen fünften Platz im Mixed Team gemeinsam mit Marlene Pribitzer – heute Rang 27. Der Steirer, der ja bereits bei den European Games einen Quotenplatz für Paris 2024 holen konnte, erzielte immer wieder Topserien, letztendlich fehlte jedoch mit gesamt 627,6 Ringen die Konstanz für eine Finalqualifikation. Ähnlich erging es Alexander Schmirl (NÖ), der gut unterwegs war, jedoch in der vorletzten Serie einige Punkte einbüßte. 626,8 Ringe bedeuteten für ihn Rang 43. Tobias Mair (T), der dritte Österreicher in dieser Konkurrenz, belegte den 80. Platz (621,6).

131 Schützen waren am Start. Die Qualifikationsmarke lag bei 629,3 Ringen. Die Grunddurchgangsführung übernahm Haoran Yang mit 633,9 Ringen. Weltmeister wurde Victor Lindgren (SWE) mit 251,3 Ringen.

In der Mannschaftswertung, der addierten Einzelergebnisse, belegten Strempfl, Schmirl und Mair den 13. Rang (1876,0) von 24 Teams. Den Mannschaftsweltmeistertitel holte sich China, das mit 1893,3 Ringen seinen eigenen Weltrekord nach oben schraubte.

Martin Strempfl © Margit Melmer, ÖSB
Martin Strempfl © Margit Melmer, ÖSB

10m Air Rifle Women

Auch bei den Frauen war das ÖSB-Team dreifach vertreten. Als beste Österreicherin präsentierte sich heute die Olympiateilnehmerin von Rio 2016, Olivia Hofmann. Nach dem Beginn mit einer starken 105er-Serie schoss die Tirolerin konstante 104er-Serien und kam mit 628,1 Ringen auf den 29. Platz. Teamkollegin Marlene Pribitzer (V), die am Vortag im Mixed Team aufgezeigt hatte, kam auf Rang 45 bei 626,7 Ringen. 70. wurde Sheileen Waibel (V) mit 624,4 Ringen.

140 Schützinnen stellten sich dieser Konkurrenz, wobei im Grunddurchgang Mehuli Ghosh (IND) mit 634,5 Ringen am besten abschloss. Für das Finale waren 630,8 Ringe erforderlich.

Die Mannschaftswertung führten die Inderinnen mit 1895,9 Ringen an. Das österreichische Trio kam mit 1879,2 Ringen auf den 13. Rang von 34 Teams.

Ausblick

Für morgen stehen die Entscheidungen im Bewerb 25m-Pistole der Frauen sowie im KK-Dreistellungsmatch der Männer auf dem WM-Programm.

Downloads

ISSF World Championship Baku - 10m Air Rifle Men Quali Results
ISSF World Championship Baku - 10m Air Rifle Team Men Results
ISSF World Championship Baku - 10m Air Rifle Women Quali Results
ISSF World Championship Baku - 10m Air Rifle Team Women Results
ISSF World Championship Baku - Ergebnisse ÖSB-Team Stand 18.08.2023

Verwandte Beiträge

Neuigkeiten vom ÖSB

29.02.2024 – Gewehr, Pistole

ESC EM 10m Győr: Luftgewehr Mixed Team

Zum Start in die Europameisterschaftsbewerbe der Allgemeinen Klasse belegte im Luftgewehr Mixed Team das beste österreichische Duo, Sheileen Waibel mit Bernhard Pickl, Rang 14.