Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

PPC1500 Eröffnungsschießen Kundl

© Susanne Paar
© Susanne Paar

Einweihung des neuen Schießstandes der SG Kundl mit dem PPC1500-Eröffnungsschießen am 5. und 6. November

Nachdem die Kundler Schießstätte im Jahr 2012 einem Brandanschlag zum Opfer gefallen war, konnte diese mit tatkräftiger Unterstützung durch die Gemeinde und das Land Tirol wieder neu errichtet werden. Spatenstich für den Neubau war am 26. Juli 2018 und bereits im Oktober desselben Jahres konnte der Rohbau fertiggestellt werden. Der Innenausbau erfolgte im Anschluss zum Großteil durch die Mitglieder der Schützengilde selbst. Die Anlage verfügt heute über zehn 50m Schießbahnen, welche in ihrer Länge beliebig eingestellt werden können. Auch die acht Luftwaffenstände der Gilde wurden in das Konzept integriert, sodass an der Schießstätte mittlerweile Trainings mit Groß- und Kleinkalibersportgeräten, Gewehr (Pistolenkaliber) sowie Luftdruckwaffen möglich sind.

Um dieses Ereignis gebührend zu feiern, wurde durch den Oberschützenmeister der Gilde Kundl, Dieter Achleitner, von 05. – 06. November 2021 ein Eröffnungsschießen veranstaltet. Großkaliberschützen aus Tirol, Oberösterreich, Salzburg, Vorarlberg und Wien, sowie aus Deutschland und Italien nahmen daran teil und absolvierten an den beiden Tagen über 200 Starts. Auch Landesoberschützenmeister Andreas Hauser, Landessportleiter SGKP Gerald Brandstätter sowie der Präsident des VSGÖ, Josef Laiminger, waren vor Ort um den Ablauf sowie die abschließende Preisverleihung zu unterstützen.

An beiden Tagen wurden Bewerbe aus dem PPC1500 („Precision Pistol Competition“) geschossen, einer Disziplin, welche dem Schützen einiges abverlangt: Während dem 150-Schuss Hauptprogramm, welches mit Pistole oder Revolver geschossen werden kann, müssen Distanzen zwischen 7m und 50m in unterschiedlichen Positionen (kniend, sitzend, liegend sowie mit Benützung eines Deckungspfostens) und mit verschiedenen Zeitvorgaben absolviert werden.

Mit gesamt 19 Podestplatzierungen konnte sich Vorarlberg als stärkstes Bundesland auf Rang eins in der Gesamtwertung platzieren. Besonders hervorzuheben sind dabei die Leistungen von Andreas Stoderegger, der in den beiden Königsdisziplinen Revolver1500 in der Klasse der Master mit 1.461 Ringen den Sieg davontrug und auch im Rifle1500 Match mit 1.454 Ringen den ersten Platz erringen konnte. Dazu konnte Stoderegger noch insgesamt sechs weitere Podestplätze in den übrigen Disziplinen für sich verbuchen. Vereinskollege Walter Selb sicherte sich im Wettkampf Optical1500 mit einem sensationellen Ergebnis von 1.489 Ringen überlegen den Sieg. Dazu konnte er in der Klasse der High Master mit 1.470 Ringen im Pistol1500 Match ebenfalls souverän Platz 1 erreichen. 1.456 Ringe waren für den Vorarlberger Walter Torghele in der Klasse der Master im Pistol1500 Wettkampf ebenfalls der Schlüssel zum Sieg und einem weiteren Top-Resultat der Vorarlberger Großkaliberschützen.

Auch Oberösterreich war an diesem Wochenende stark vertreten und konnte in einigen Hauptdisziplinen Erfolge erzielen. Allen voran SGKP-Bundessportleiter Erich Bohn: er konnte mit 1.472 Ringen in der Klasse der High Master im Revolver1500 Hauptwettkampf den Sieg davontragen und holte sich in noch zwei weiteren Disziplinen den ersten Platz. Schützenkollege Günther Schüller konnte mit seinem 1. Platz in der Disziplin Standard Revolver 2,75‘‘ mit 475 von 480 möglichen Ringen eine weitere Spitzenplatzierung für Oberösterreich erringen.

Aus Sicht des Gastgeberbundeslandes konnte man mit den Ergebnissen der beiden Tage ebenfalls zufrieden sein: mit Martin Kögl und Werner Moser (beide SG Hopfgarten), sowie Dieter Winkler (SG Schwoich) konnten drei Tiroler in den ausgetragenen Bewerben den Sieg davontragen: Kögl holte sich den ersten Platz mit dem Revolver und 1.395 Ringen in der Klasse der Sharpshooter. Vereinskollege Werner Moser konnte in der Klasse der Marksman mit 1.314 Ringen aufzeigen und auch Dieter Winkler war im Pistol1500 Match mit einem Ergebnis von 1.394 Ringen in der Klasse der Sharpshooter nicht zu schlagen.

Die Schlussworte von LOSM Andreas Hauser bildeten nach Ende der Siegerehrung den würdigen Abschluss – er dankte Dieter Achleitner für die Bemühungen rund um den Neubau der Schießstätte und lobte die gesamte Organisation, sowie die Disziplin und Fairness der teilnehmenden Schützen an diesem Wettkampfwochenende.

Weiterführende Informationen

Galerie

Neuigkeiten vom ÖSB

06.10.2021 – Sportliches Großkaliber Pistole

Austrian International Open PPC1500 in Hopfgarten

Am ersten Wochenende im Oktober wurden nach einjähriger, pandemiebedingter Pause mit den Austrian International Open erneut eine sportliche Großveranstaltung am Schießsportzentrum Hopfgarten ausgetragen. SchützInnen aus Österreich, Deutschland, Schweden […]
01.10.2021 – Sportliches Großkaliber Pistole

1° Trofeo PPC1500 Italy

Vom 24. bis 26. September 2021 gab in Treviso (ITA) die kleine, aber feine PPC1500-Gemeinde aus Italien ein kräftiges Lebenszeichen von sich.
27.07.2021 – Sportliches Großkaliber Pistole

Österreichische Meisterschaften PPC1500

Von 23. bis 25. Juli wurden nach einem Jahr Pause am Schießsportzentrum der Schützengilde Hopfgarten wieder die Österreichischen Meisterschaften in der Disziplin PPC1500 ausgetragen.