Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

ISSF WC Kairo: Köck und Waibel im KK-Dreistellungsmatchfinale

Sheileen Waibel schießt sich in ihr zweites Weltcupfinale © Margit Melmer, ÖSB
Sheileen Waibel schießt sich in ihr zweites Weltcupfinale © Margit Melmer, ÖSB

Auch im KK-Dreistellungsmatch der Frauen, dem letzten Bewerb des ISSF Weltcups in Kairo, gab es Erfolge für das ÖSB-Team zu verbuchen: Sowohl Rebecca Köck als auch Sheileen Waibel qualifizierten sich für das Finale der besten acht.

Von den 68 Schützinnen, die sich heute in Kairo der Konkurrenz im KK-Dreistellungsmatch stellten, schossen vier ÖSB-Athletinnen um ein Topergebnis mit. Hervorragend schloss Rebecca Köck ab, die mit 197 Ringen nach dem Kniend bereits auf Finalkurs lag, 198 Ringe im Liegend ergänzen konnte und mit 193 Ringen im Stehend auf ein Gesamtresultat von 588 Ringen kam. Dies brachte die Tirolerin auf den fünften Platz des Grunddurchgangs, vier Ringe von der Führenden Jenny Stene (NOR) entfernt. Auch Sheileen Waibel erreichte das Finale der besten acht mit einer Ringzahl von 587. Bei der Vorarlbergerin waren es 195 im Kniend, starke 199 im Liegend und 193 im Stehend. Die 22-Jährige kam damit auf Rang acht.

Mit gleicher Ringzahl wie Waibel verpasste Nadine Ungerank das Finale um Haaresbreite – der Tirolerin fehlten nur fünf Innenringzehner, sie wurde Zehnte. Olivia Hofmann erreichte nach ihrem starken Luftgewehrresultat Rang 28.

Mit doppelter Spannung wurde im Team das Rankingmatch, in dem diesmal gleich zwei Österreicherinnen um eine Medaille kämpfen durften, erwartet. Durch 101,5 Ringen von Waibel und 101,4 von Köck lagen die beiden nach den beiden Fünf-Schuss-Serien im Kniend mit Zwischenrang sieben und acht am Ende des Feldes. Im Liegend zeigte Waibel jedoch eindrucksvoll ihre Stärke und arbeitete sich mit unerreichten 105,2 Ringen auf die vierte Zwischenposition vor. Auch Köck konnte sich mit 103,8 im Liegend etwas verbessern und kam auf Position sieben. Im Stehend hielt Köck nach kurzem Rückfall auf Position acht ihren Platz und erreichte mit Rang sieben nach ihrem sensationellen vierten Platz beim ISSF World Cup Changwon im vergangenen Jahr heute ihre zweite Weltcup-Finalplatzierung im KK-Dreistellungsmatch. Sheileen Waibel lag nach der ersten Fünf-Schuss-Serie auf dem dritten Zwischenrang und damit in Medaillenreichweite. Letztendlich wurde es der tolle sechste Platz für die Vorarlbergerin, die nach ihrem siebten Platz beim ISSF World Cup Osijek 2021 mit dem Luftgewehr nun ebenfalls ihre zweite Einzel-Finalplatzierung im Weltcup und die erste in dieser Disziplin feiern durfte.

Das Finalvideo ist auf dem YouTube-Kanal der ISSF zu sehen.

Rebecca Köck beendet den Grunddurchgang als Beste des ÖSB-Teams © Margit Melmer, ÖSB
Rebecca Köck beendet den Grunddurchgang als Beste des ÖSB-Teams © Margit Melmer, ÖSB

Erneut erfolgreich verabschiedet sich das ÖSB-Team auch von diesem Weltcup: Silber für Schmirl und Bronze für Thum sowie die Finalplatzierungen von Waibel und Köck im KK-Dreistellungsmatch sind die tolle Bilanz – nicht zu vergessen auch die Top-acht-Platzierungen der beiden RPO-SchützInnen Hofmann (Luftgewehr) und Diem (KK-Dreistellung).

Das nächste Highlight im Wettkampfkalender des Teams ist die Europameisterschaft für Luftdruckwaffen ab 5. März in Tallinn (EST).

Downloads

ISSF World Cup Cairo - 50m Rifle 3 Positions Women Quali Results
ISSF World Cup Cairo - 50m Rifle 3 Positions Women Ranking Match Results

Verwandte Beiträge

Neuigkeiten vom ÖSB

29.02.2024 – Gewehr, Pistole

ESC EM 10m Győr: Luftgewehr Mixed Team

Zum Start in die Europameisterschaftsbewerbe der Allgemeinen Klasse belegte im Luftgewehr Mixed Team das beste österreichische Duo, Sheileen Waibel mit Bernhard Pickl, Rang 14.