Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

ÖSTM & ÖM KK Innsbruck: Die KK-Liegend-Mixed-Teambewerbe

Die SiegerInnen-Mannschaften im KK-Liegend Mixed Team der JuniorInnenklasse © Christian Kramer
Die SiegerInnen-Mannschaften im KK-Liegend Mixed Team der JuniorInnenklasse © Christian Kramer

Österreichische MeisterInnen im Mixed-Team-Bewerb KK-Liegend 2022 sind die Tiroler JuniorInnen Kevin Weiler und Lisa Hafner sowie das Vorarlberger Team Thomas Mathis und Sheileen Waibel.

Als Titelverteidiger gingen sowohl bei den JuniorInnen als auch in der Allgemeinen Klasse die VorarlbergerInnen in die KK-Liegend-Mixed-Team-Konkurrenz dieser Meisterschaft.

In der Qualifikation dieser Disziplin waren je PartnerIn 20 Schuss zu absolvieren. Dies gelang bei den JuniorInnen dem ersten Tiroler Duo mit den international erfahrenen SchützInnen Kevin Weiler (207,3) und Lisa Hafner (204,2) mit gemeinsam 411,5 Ringen am besten. Ebenfalls für das Finale qualifizierten sich Vorarlberg 1 mit Jaqueline Burtscher und Kiano Waibel, Tirol 2 mit Dominic Einwaller und Helena Messner sowie Steiermark mit Stefanie und Sebastian Mörth. Auch im Finale behielten Weiler und Hafner die Nerven und holten den Österreichischen Meistertitel mit drei gewonnenen Finalrunden in diesem Jahr nach Tirol. Vizemeister wurde das Team Burtscher/Waibel und den dritten Platz erkämpften sich Einwaller/Messner.

Mathis und Waibel verteidigten erfolgreich ihren Titel © Christian Kramer
Mathis und Waibel verteidigten erfolgreich ihren Titel © Christian Kramer

Eine klare Ansage kam in der Qualifikation der Allgemeinen Klasse von den VorjahressiegerInnen Thomas Mathis (208,5) und Sheileen Waibel (204,7), die sich mit gemeinsam 413,2 Ringen in die Führungsposition schossen. Ihnen folgten in das Finale die Teams Tirol 1 mit Olivia Hofmann und Andreas Thum, Niederösterreich mit Alexander Schmirl und der jungen Valerie Tauber sowie Tirol 2 mit Nadine Ungerank und Michael Höllwarth. Mathis und Waibel verfolgten ihr Ziel der Titelverteidigung mit drei gewonnen Finalrunde erfolgreich weiter und gewannen souverän Gold. In der ersten Finalrunde setzten sich Schmirl und Tauber an die zweite Position, mussten in der zweiten Runde jedoch dem stak schießenden Duo Hofmann und Thum das Feld räumen. So ging die Silbermedaille an Tirol 1 und Bronze sicherte sich Niederösterreich.

Links

Verwandte Beiträge

Neuigkeiten vom ÖSB

05.12.2022 – Gewehr, Pistole

Grand Prix of Tyrol 2022

Ein erstes internationales Zusammentreffen der Gewehr- und PistolenschützInnen in der anbrechenden Saison bildet jeweils der Grand Prix of Tyrol, der heuer von 1. bis 4. Dezember im Bundesleistungszentrum […]
30.11.2022 – Bundesliga, Gewehr, Pistole

Bundesligasaison 2022/23 wird gestartet

Mit Verzögerung aufgrund der Verschiebung des Bundesligafinales der abgelaufenen Saison wird nun in die neue Bundesligasaison 2022/23 für Luftgewehr und Luftpistole gestartet.
29.11.2022 – Armbrust, Gewehr, Laufende Scheibe, Pistole, Vorderlader

Anerkannte Staatsmeisterschaftsbewerbe 2023

Über drei neue von der Bundes-Sportorganisation Sport Austria als Staatsmeisterschaft gewertete Bewerbe darf sich die Sparte Sportschießen im Jahr 2023 freuen.