Field Target

Übersicht

Veranstaltungen

  • 31.07.2021 – 01.08.2021 ÖM Field Target Braunau
Alle Veranstaltungen

Die Sparte

Field Target

Franz Mödlhamer, Field Target © Markus Weiler
Franz Mödlhamer, Field Target © Markus Weiler

Field Target gehört mit 41 Nationalverbänden aus den meisten Kontinenten zu einer stetig wachsenden Disziplin. Österreich nimmt mit seinem Nationalteam seit 2016 an internationalen Großveranstaltungen teil. Auch wurde 2016 die erste Meisterschaft im eigenen Land ausgetragen. Seit 2018 gibt es vom WFTF zertifizierte „Deputy Marshals“ (Kampfrichter) im Land. Eine offene Liga für Field Target Schützen wurde 2019 eingeführt.

Der erste Field-Target-Bewerb wurde am 7. September 1980 in Sussex, England ausgetragen. Seit jener Zeit hat sich die Sportart einer stetigen Professionalisierung unterzogen. Es werden jährlich Weltmeisterschaften (WFTC) und Europameisterschaften (EFTC) an Nationalverbände vergeben und ausgetragen.

Ein Pionier, der das Potential der Sportart sehr früh erkannte und dessen Verbreitung vorantrieb, war Ernst Zwiauer. Er war auch Gründungsmitglied der Austrian Metallic Silhouette Field Target Association (ASFA), die seither als Nationalverband Österreichs Field-Target-Interessen vertritt.

Heute zählt Field Target zu den komplexesten Schießsportarten, da neben den üblichen physischen und psychischen Belastungen auch noch Wind und die wechselnden Geländegegebenheiten eine zentrale Rolle spielen.

Nationale Field-Target-Stätten

Internationale Fachverbände