altÖsterreichs einziger Starter im Bewerb 25m-Schnellfeuerpistole, Thomas Havlicek, belegte in Minsk den 22. Platz.













Mit Startschwierigkeiten hatte Thomas Havlicek im ersten Halbprogramm des 25m-Schnellfeuerbwerbs der Männer zu kämpfen. Mit den Serien 88 durch den ersten ungültigen Schuss, 97 und 93 Ringen kam er gesamt auf 278 Ringe und reihte sich damit als 22. ans Ende des Klassements ein. Mit deutlich besserem Ergebnis von 285 Ringen (96, 95, 94) beendete der Niederösterreicher das heutige zweite Halbprogramm. Mit gesamt 563 Ringen konnte Havlicek sein Gesamtergebnis jedoch nicht verbessern und verblieb auf Rang 22.

Havlicek startet am Freitag in seinem abschließenden Bewerb gemeinsam mit Sylvia Steiner im Mixed Team mit der 25m-Standardpistole.

Ergebnisse:
minsk2019.by

Bild: Thomas Havlicek (Foto: Margit Melmer, ÖSB)