altMit Franziska Peer (T) und Alexander Schmirl (NÖ) gelang zwei ÖSB-AthletInnen die Qualifikation zum großen Finale der ISSF World Cups der Saisonen 2018/2019, das von 18. bis 22. November in der im Osten Chinas gelegenen Stadt Putian ausgetragen wird. Das ÖSB-Team wird am Samstag die weite Reise nach China antreten.









Startberechtigt beim ISSF World Cup Finale sind je Disziplin die besten zwölf SchützInnen der beiden vergangenen Jahre, wobei jeweils das beste Weltcupresultat gewertet wird. Wildcards gibt es zudem für die Medaillengewinner der vergangenen Weltmeisterschaft und den jeweiligen Titelverteidiger.

Die Qualifikation zum Weltcupfinale erreichte Franziska Peer mit ihrer Silbermedaille im KK-Dreistellungsmatch beim ISSF World Cup Changwon im April 2018. Beim ISSF World Cup Guadalajara (MEX) im März 2018 war Alexander Schmirl im Luftgewehrbewerb erfolgreich und qualifizierte sich mit seiner Silbermedaille für das Weltcupfinale in Putian.

Das KK-Dreistellungsmatch der Frauen, bei dem Franziska Peer an den Start gehen wird, ist für Dienstag, den 19. November anberaumt. Alexander Schmirl hat seinen Einsatz im Luftgewehrbewerb der Männer am Donnerstag, den 21. November.

Zeitplan: issf-sports.org (Zeitverschiebung 7h)