Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

ISSF WM Baku: Thum Vierter im KK-Liegend

Auf zwei Zehntel kam Andreas Thum im KK-Liegend nach Mannschaftssilber im KK-Dreistellungsmatch an eine weitere WM-Medaille heran © Margit Melmer, ÖSB
Auf zwei Zehntel kam Andreas Thum im KK-Liegend nach Mannschaftssilber im KK-Dreistellungsmatch an eine weitere WM-Medaille heran © Margit Melmer, ÖSB

Haarscharf verpasste am sechsten Wettkampftag der ISSF Weltmeisterschaft Baku der Tiroler Andreas Thum mit Rang vier im KK-Liegend eine Medaille. Im Bewerb 25m-Schnellfeuerpistole kam Daniel Kral auf den 46. Platz.

50m Rifle Prone Men

Der Kleinkalibergewehr-Liegendbewerb wurde mit dem Grunddurchgang, da nicht olympisch ohne Finale, entschieden. Die drei ÖSB-Männer gingen mit großer Motivation ans Werk, denn die Konkurrenz war mit 73 Schützen auch in dieser Disziplin groß. Das beste österreichische Resultat kam diesmal vom Tiroler Andreas Thum. Der 24-Jährige begann mit 103,2 Ringen, steigerte sich in Serie zwei auf starke 105,5 und ließ mit Ausnahme von Serie fünf solide 104er-Serien folgen. Mit dem Resultat von 624,8 Ringen ließ der Heereskaderathlet einige Weltklasseschützen hinter sich. Vor ihm nur drei, denn als Viertem fehlten Thum lediglich zwei Zehntelringe auf Bronze. Die Medaillen gingen an Petr Nymbursky (CZE) vor Linshu Du (CHN) und Jan Lochbihler (SUI).

Der frisch gebackene Weltmeister im olympischen KK-Dreistellungsmatch, Alexander Schmirl, hatte einen durchwachsenen Wettkampf, erarbeitete sich jedoch mit 623,0 Ringen den guten zwölften Rang. Patrick Diem wurde 61. mit 611,4 Ringen.

Andreas Thum: „Es gibt ein paar Dinge, die ich heute gerne besser gemacht hätte: In der ersten Serie habe ich den Wind etwas unterschätzt und in der Mitte leider die Pause zu spät eingelegt, was vermutlich der Grund war, warum es am Ende nicht für eine Medaille gereicht hat. Mit dem vierten Platz bin ich aber grundsätzlich schon halbwegs zufrieden.“

In der Mannschaftswertung holte Norwegen den Titel mit 1866,0 Ringen. Die Vizeweltmeister im KK-Dreistellungsmatch, Thum, Schmirl und Diem, wurden heute Sechste mit 1859,2 Ringen. 16 Mannschaften waren in der Wertung.

25m Rapid Fire Pistol Men

Bereits gestern gingen die beiden österreichischen Starter im olympischen Bewerb 25m-Schnellfeuerpistole im ersten Halbprogramm dieser Disziplin ins Rennen. Richard Zechmeister (B) kam mit 286 Ringen auf die 39. Zwischenposition. Mit 285 Ringen reihte sich Daniel Kral (NÖ) an der 45. Position von 76 Teilnehmern ein. In Führung ging Peeter Olesk (EST), der ex aequo (auch beim Stand der Innenringzehner) mit Adarsh Singh (IND) 295 Ringe erreichte.

Daniel Kral konnte seine Vortagsleistung im heutigen zweiten Halbprogramm annähernd wiederholen. Mit 283 und gesamt 568 Ringen belegte der 25-jährige Heereskaderathlet den 46. Rang. Nach einem tollen Start mit 98 Ringen in der 8-Sekunden-Serie fiel Zechmeister zurück. Sein Ergebnis im zweiten Durchgang waren 280 Ringe. Gesamt kam der Burgenländer auf 566 Ringe und Rang 51. Das beste Grunddurchgangsresultat erzielte heute Xinjie Wang (CHN) mit 588 Ringen. Für ein Finalergebnis waren 583 Ringe nötig.

Daniel Kral mit der Schnellfeuerpistole © Margit Melmer, ÖSB
Daniel Kral mit der Schnellfeuerpistole © Margit Melmer, ÖSB

Ausblick

Das KK-Liegend der Frauen, das KK-Liegend Mixed Team und das 25m-Standardpistole Open stehen am Programm des morgigen siebten Wettkampftages dieser Weltmeisterschaft.

Downloads

ISSF World Championship Baku - 50m Rifle Prone Men Results
ISSF World Championship Baku - 50m Rifle Prone Team Men Results
ISSF World Championship Baku - 25m Rapid Fire Pistol Men Quali Results
ISSF World Championship Baku - Ergebnisse ÖSB-Team Stand 22.08.2023

Verwandte Beiträge

Neuigkeiten vom ÖSB

29.02.2024 – Gewehr, Pistole

ESC EM 10m Győr: Luftgewehr Mixed Team

Zum Start in die Europameisterschaftsbewerbe der Allgemeinen Klasse belegte im Luftgewehr Mixed Team das beste österreichische Duo, Sheileen Waibel mit Bernhard Pickl, Rang 14.