altDie ÖSB-Juniorinnen hatten mit dem heutigen KK-Dreistellungsmatch ihren letzten Einsatz beim diesjährigen Juniorenweltcup in Suhl. Als beste Österreicherin erreichte Sheileen Waibel den guten 15. Platz.











Sheileen Waibel begann das KK-Dreistellungsmatch der Juniorinnen mit 385 Ringen im Kniend. Erwartungsgemäß stark beschloss die Vorarlbergerin mit 379 Ringen das Liegend, in dem ihr zwei 100er-Serien gelangen. Damit lag sie nach Abschluss der beiden ersten Stellungen auf Zwischenrang acht. Auch die Stehendstellung begann Waibel mit zwei hervorragenden Serien zu je 99 Ringen, fiel in den letzten beiden Serien (385 Stehend) jedoch etwas zurück und belegte mit gesamt 1167 Ringen Rang 15. Auf eine Finalqualifikation fehlten ihr fünf Ringe.

Rebecca Köck (T) kam mit den Ergebnissen 383 im Kniend, 390 im Liegend und 383 im Stehend auf gesamt 1156 Ringe und belegte damit Rang 37. Lisa Hafner (T), die dritte ÖSB-Athletin in dieser Konkurrenz, wurde 65. mit 1144 Ringen (379 Kniend, 393 Liegend, 372 Stehend). 99 Schützinnen waren am Start.

Das Finale gewann Anna Janssen (GER) vor ihrer Teamkollegin Melissa Ruschel und der Siegerin des KK-Liegendbewerbs, Jeanette Duestad (NOR).

Im morgigen abschließenden KK-Dreistellungsmatch der Junioren werden Diem, Thum und Wadlegger in Suhl ein letztes Mal um den Einzug ins Finale dieses Juniorenweltcups kämpfen.

Bild: Sheileen Waibel (Foto: Margit Melmer, ÖSB)

Ergebnisse: issf-sports.org