altMit ihrer Leistung im Grunddurchgang zwei Tage zuvor hatten sich die ÖSB-Junioren Mair, Wadlegger und Einwaller für den Start im heutigen Luftgewehr-Teambewerb der EM für Luftdruckwaffen in Breslau qualifiziert und erreichten den starken fünften Rang.












Das Finale der beste acht Mannschaften des Luftgewehr-Teambewerbs erreichten die ÖSB-Junioren Stefan Wadlegger, Tobias Mair und Dominic Einwaller mit einer Gesamtleistung von 1859,5 Ringen im Grunddurchgang am Dienstag als Siebte. Im heutigen Finaldurchgang, der zweiten Qualifikation, konnten sich die drei Tiroler noch einmal steigern. Jeder Schütze durfte in diesem Durchgang zwei Zehn-Schuss-Serien absolvieren. Mair (207,5), Wadlegger (207,3) und Einwaller (203,8) erreichten dabei 618,6 Ringe und den tollen fünften Platz. Für ein Weiterkommen in das Match um Bronze waren 620,7 Ringe, erzielt vom italienischen Team, erforderlich.

Morgen wird in Breslau die Allgemeine Klasse in den Luftgewehr-Mixed-Team-Bewerb gehen und die LuftpistolenschützInnen starten in den Einzeldisziplinen.

Bild: Wadlegger, Einwaller und Mair (Foto: Margit Melmer, ÖSB)

Ergebnisse: results.sius.com