altBei herrlichen Bedingungen und unter strenger Einhaltung der COVID-19-Sicherheitsmaßnahmen war es möglich, als eine der wenigen Veranstaltungen in dieser Saison die Österreichische Meisterschaft für Feldarmbrust vom 11. bis 13. September 2020 im steirischen Graschnitz durchzuführen.










Bei einem Starterfeld von elf Schützen in der Offenen Klasse setzte sich der Steirer Harald Hausegger gegen die nationale Konkurrenz durch und gewann mit 833 Ringen und einem Vorsprung von drei Ringen den Österreichischen Meistertitel. Rang zwei belegte der mehrmalige Österreichische Meister Bernhard Gsteu (V) und Dritter wurde Max Schweiger (ST). Das Ergebnis Hauseggers lag dabei um sechs Ringe höher als die Vorjahresbestmarke von Harald Lugmayr, der diesmal nicht am Start war. Der aktuelle Österreichische Rekord von 851 Ringen in der Offenen Klasse, erzielt 2014 von Lukas Mayer, blieb unberührt, jedoch erreichte Hausegger einen neuen Österreichischen Rekord in der Klasse der Senioren. Mannschaftsmeister wurden die Steirer Harald Hausegger, Max Schweiger und August Eberl mit gesamt 2392 Ringen.

> Ergebnisse