Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

ISSF WM Kairo: ÖSB-Junioren im Bronzemedaillenmatch des KK-Dreistellungsmatches

Einmarsch der ersten österreichischen Finalisten bei dieser WM © Margit Melmer, ÖSB
Einmarsch der ersten österreichischen Finalisten bei dieser WM © Margit Melmer, ÖSB

Mit dem tollen vierten Platz im KK-Dreistellungsmatch-Mannschaftsbewerb der Junioren beendeten Kiano Waibel, Johannes Kuen und Dominic Einwaller den vierten Wettkampftag in Kairo und bescherten dem ÖSB-Team damit die erste Finalplatzierung bei dieser Weltmeisterschaft.

Zu kämpfen hatten die ÖSB-Junioren in der ersten Qualifikation des Teambewerbs im KK-Dreistellungsmatch. Johannes Kuen (431), Kiano Waibel (429) und Dominic Einwaller (416) schafften mit gemeinsam 1276 Ringen dennoch die Qualifikation als Siebte in die zweite Runde der besten acht. Neun Junioren-Mannschaften hatten sich dieser Konkurrenz in Kairo gestellt. Das beste Resultat kam vom chinesischen Team mit 1299 Ringen.

Eine deutliche Steigerung gelang den drei Österreichern in der zweiten Qualifikation: Waibel (291), Einwaller (288) und Kuen (279) kamen bei diesmal zehn Schuss je Stellung und Schütze auf gesamt 858 Ringe. Dies bedeutete eine Verbesserung auf Rang vier und damit die Qualifikation für das Bronzemedaillenmatch gegen Indien. Dabei blieben die drei Junioren lediglich vier Ringe hinter dem diesmal führenden amerikanischen Team und zwei Ringe vor China.

Im Match um Bronze hatte Team Austria Indien als Gegner. Johannes Kuen trat im Liegend an, Kiano Waibel im Kniend und Dominic Einwaller im Stehend. Die Partie ging 16:4 für das indische Team aus, wobei sich das österreichische Trio gut zur Wehr setzte und bis zuletzt kämpfte. Indien holte damit Bronze.

Kuen, Waibel und Einwaller im Bronzemedaillenmatch © Margit Melmer, ÖSB
Kuen, Waibel und Einwaller im Bronzemedaillenmatch © Margit Melmer, ÖSB

Kiano Waibel: „Ich habe in der zweiten Qualifikation nicht geglaubt, dass wir es noch ins Finale schaffen, war daher sehr entspannt und habe deshalb so gut im Kniend und Liegend begonnen. Dominic hat super im Stehend abgeschlossen und auch Johannes konnte sich noch super steigern. Mit meinem Finale bin ich sehr zufrieden. Ich war ruhig und es hat richtig Spaß gemacht.“

Johannes Kuen: „Ich habe in der zweiten Quali nicht so gut begonnen und mich dann aber nach dem Kniend zusammengerissen. Für mich war es ein besonderes Gefühl, in einem Finale zu schießen. Mit meiner Leistung bin ich zufrieden.“

Dominic Einwaller: „Ich bin glücklich, dass ich im Stehend in der zweiten Qualifikation noch so gut abschließen konnte und begeistert, dass wir es ins Bronzemedaillenmatch geschafft haben. Im Finale war ich sehr nervös. Aber ich glaube wir können sehr zufrieden sein mit dem vierten Platz.“

Downloads

ISSF World Championship Cairo - 50m Rifle 3 Positions Men Team Quali 1 Results
ISSF World Championship Cairo - 50m Rifle 3 Positions Men Team Quali 2 Results
ISSF World Championship Cairo - 50m Rifle 3 Positions Men Team Bronce Medal Match Results

Verwandte Beiträge

Neuigkeiten vom ÖSB

05.12.2022 – Gewehr, Pistole

Grand Prix of Tyrol 2022

Ein erstes internationales Zusammentreffen der Gewehr- und PistolenschützInnen in der anbrechenden Saison bildet jeweils der Grand Prix of Tyrol, der heuer von 1. bis 4. Dezember im Bundesleistungszentrum […]
30.11.2022 – Bundesliga, Gewehr, Pistole

Bundesligasaison 2022/23 wird gestartet

Mit Verzögerung aufgrund der Verschiebung des Bundesligafinales der abgelaufenen Saison wird nun in die neue Bundesligasaison 2022/23 für Luftgewehr und Luftpistole gestartet.
29.11.2022 – Armbrust, Gewehr, Laufende Scheibe, Pistole, Vorderlader

Anerkannte Staatsmeisterschaftsbewerbe 2023

Über drei neue von der Bundes-Sportorganisation Sport Austria als Staatsmeisterschaft gewertete Bewerbe darf sich die Sparte Sportschießen im Jahr 2023 freuen.