Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

ISSF WC Kairo: Steiner bereits zu Saisonstart im Luftpistolenfinale

Sylvia Steiner gelingt ein toller Start mit der Luftpistole © Margit Melmer, ÖSB
Sylvia Steiner gelingt ein toller Start mit der Luftpistole © Margit Melmer, ÖSB

Mit den Luftpistolenbewerben startete die ISSF-Weltcupserie heute in Kairo in die neue Saison. Sylvia Steiner überzeugte mit einer hervorragenden Qualifikation und dem finalen siebten Platz, Richard Zechmeister kam bei den Männern mit Rang 34 ins Mittelfeld.

10m Air Pistol Women

Mit einem starken Lebenszeichen meldete sich Sylvia Steiner bei ihrem Start in die neue Weltcupsaison. Nachdem sie den vergangenen ISSF Grand Prix Ruse als Warm-Up genützt hatte, startet die Salzburgerin mit einem Topresultat in den ersten Weltcup des Jahres. Mit 580 Ringen stellte die Olympiateilnehmerin von Tokio ihren aktuellen Österreichischen Rekord ein und qualifizierte sich mit Grunddurchgangsrang zwei souverän für ihren bereits zehnten Finalstart im Luftpistolenweltcup. Lediglich Rhythm Sangwan (IND) konnte sich aus dem 52 Schützinnen umfassenden Teilnehmerinnenfeld mit 584 Ringen noch vor Steiner positionieren.

Den ersten Teil des Finales – die erste Fünf-Schuss-Serie – löste Steiner bravourös. Mit 49,3 Ringen und acht Zehntelringen Rückstand auf die Führende lag sie auf Zwischenrang drei. In der zweiten Fünf-Schuss-Serie brachte sie einen Ring weniger auf die Scheibe, so fiel sie mit gesamt 97,6 Ringen auf die fünfte Position zurück. Die erste Eliminationsrunde überstand Steiner, so wurde es letztendlich der siebte Platz für die Salzburgerin. Es siegte Anna Korakaki (GRE) mit 241,1 Ringen und 1,2 Ringen vor Devi Anuradha (IND) und vor Irina Yunusmetova (KAZ).

Nachdem Steiner bei den bisherigen Qualifikationsbewerben für die Olympischen Spiele in Frankreich des Öfteren in Greifweite eines Olympiaquotenplatzes gekommen war, wird sie bei den kommenden Entscheidungen nach der heutigen Leistungspräsentation eine heiße Kandidatin auf ein weiteres österreichisches Olympiaticket sein.

Das Finale ist auf dem YouTube-Kanal der ISSF zu sehen.

10m Air Pistol Men

Richard Zechmeister ging als einziger Österreicher in den Bewerb Luftpistole der Männer. Der 48-Jährige, der u.a. einen zwölften Rang mit der Luftpistole in der letztjährigen Weltcupserie zu verzeichnen hatte, schoss sich heute ins Mittelfeld der internationalen Konkurrenz. Mit 572 Ringen kam der Burgenländer nicht an seinen Saisonschnitt und seine österreichische Bestmarke von 580 Ringen heran, so wurde es Rang 34 bei seinem Saisonstart.

60 Schützen gingen in dieser Konkurrenz ins Rennen. Mit 586 Ringen setzte sich Hojin Lim (KOR) an die Spitze des Qualifikationsfeldes. Für eine Finalteilnahme waren 580 Ringe erforderlich. Auch im Finale setzte sich der Grunddurchgangsführende durch (241,9).

Richard Zechmeister in Kairo © Margit Melmer, ÖSB
Richard Zechmeister in Kairo © Margit Melmer, ÖSB

Ausblick

Für morgen stehen in Kairo die beiden Mixed-Team-Bewerbe mit Luftgewehr und Luftpistole auf dem Weltcup-Programm.

Downloads

ISSF WC Kairo - 10m Air Pistol Men Quali Results
ISSF WC Kairo - 10m Air Pistol Women Quali Results
ISSF WC Kairo - 10m Air Pistol Women Final Results

Verwandte Beiträge

Neuigkeiten vom ÖSB

29.02.2024 – Gewehr, Pistole

ESC EM 10m Győr: Luftgewehr Mixed Team

Zum Start in die Europameisterschaftsbewerbe der Allgemeinen Klasse belegte im Luftgewehr Mixed Team das beste österreichische Duo, Sheileen Waibel mit Bernhard Pickl, Rang 14.