Neuigkeiten

Aktuelles vom Schützenbund

EM Osijek: Köck holt erste EM-Medaille im KK-Liegend

Großer Jubel und Erleichterung im ÖSB-Team über die erste Medaille bei dieser EM durch Rebecca Köck mit Silber im KK-Liegend Open © Margit Melmer, ÖSB
Großer Jubel und Erleichterung im ÖSB-Team über die erste Medaille bei dieser EM durch Rebecca Köck mit Silber im KK-Liegend Open © Margit Melmer, ÖSB

Einen sensationellen Erfolg durfte heute die erst 21-jährige Rebecca Köck im KK-Liegendbewerb der Allgemeinen Klasse feiern: Die Tirolerin holte Silber und damit die erste Medaille des ÖSB-Teams bei dieser EM.

Da das KK-Liegendmatch nicht mehr olympisch ist, wird es ohne Finale und – bei dieser EM neu – als Open Match, d.h. mit Männern und Frauen in einer Wertung, geschossen. Drei Österreicherinnen und drei Österreicher hatten sich in der nationalen EM-Ausscheidung für einen Start in diesem Europameisterschaftsbewerb qualifiziert. Aufgeteilt auf zwei Durchgänge traten die insgesamt 123 europäischen TeilnehmerInnen dieser Konkurrenz an.

Und Rebecca Köck machte am sechsten Wettkampftag dieser Europameisterschaft tatsächlich den Traum einer EM-Medaille wahr. Die Tirolerin startete im zweiten Durchgang und schoss einen starken Wettkampf mit konstant guten Serien. Insgesamt kam die 21-jährige Heerskaderathletin auf hervorragende 626,4 Ringe und musste von diesem großen Starterfeld nur dem Norweger Henrik Larsen den Vortritt lassen, der mit 628,8 Ringen den Europameistertitel holte. Das bedeutete Silber für Rebecca Köck und große Erleichterung und Jubel im ÖSB-Team. Bronze ging an Aliaksandra Dmitrieva (BLR).

Das zweitbeste Ergebnis aus österreichischer Sicht kam von Thomas Mathis, Olympiateilnehmer von Rio 2016, der 624,1 Ringe auf die Scheibe brachte. Der Vorarlberger erreichte damit Rang zwölf, wobei ihn lediglich vier Zehntel von einer Top-acht-Platzierung trennten. Dicht dahinter kam Landsmann Patrick Diem mit einem Resultat von 623,1 Ringen auf den 19. Platz, gefolgt von Sheileen Waibel – ebenfalls aus Vorarlberg und eigentlich noch Juniorin – mit Rang 24 (622,7 Ringe). Olivia Hofmann (T) erreichte den 76. Platz (617,9 Ringe) und Gernot Rumpler (S) kam auf Rang 114 (610,5 Ringe).

Die frisch gebackene Vizeeuropameisterin Rebecca Köck konnte ihren Erfolg unmittelbar nach dem Bewerb noch kaum fassen: „Ich bin noch ziemlich aufgeregt. Während des gesamten Bewerbs hatte ich einen Puls von 150 und habe mich beim Schießen extrem gut gefühlt. Für mich ist es noch nicht ganz real. Vor allem nach dem, was in den Luftgewehrwettkämpfen alles passiert ist, kann ich es kaum glauben, dass es hier im Liegend bei so vielen StarterInnen doch so aufgegangen ist.“

ÖSB-Gewehrtrainer Hubert Bichler bringt mit seinem Statement alles auf den Punkt: „Heute passt’s!“

Für die österreichischen GewehrathletInnen der Allgemeinen Klasse steht bei dieser EM in den kommenden Tagen neben den KK-Dreistellungsmatch-Team- und Mixed-Team-Bewerben das KK-Dreistellungsmatch Einzel auf dem Programm, bei dem die letzten Olympiaquotenplätze dieser Disziplin – je einer pro Bewerb – für Tokio vergeben werden.

Downloads

ECH Osijek 2021 – 50m Rifle Prone Open Results

Galerie

Verwandte Beiträge

Neuigkeiten vom ÖSB